Männer

1. Platz in Pasewalk

3. Februar 2013

Team

Am 02.02.13 reiste Casekow nach Pasewalk um am Hallenturnier des SV Rollwitz teilzunehmen. In der Gruppe A waren der Gerswalder SV, Fortuna Schmölln und Pommern Löcknitz die Konkurrenten von Casekow. In der B Gruppe kämpften der Penkuner SV, City 76 Schwedt, SV Rollwitz 68 und der Ückermünder TV ums Erreichen der Halbfinalplätze.

Das Eröffnungsspiel bestritt Casekow gegen den Gerswalder SV und das Turnier begann gleich mit einer Nullnummer. Im gesamten Spiel war Casekow klar spielbestimmend und es wurden Großchancen im Minutentakt vergeben. Es grenzte schon an Unvermögen kein Tor zu erzielen und Löhrs hatte Pech mit einem Lattenschuss. Auf der Gegenseite blieb Gerswalde durch Konter gefährlich, doch Odenkirchen hielt 3 x glänzend. In der Zweiten Partie der Gruppe schlug Fortuna Schmölln überraschend Pommern Löcknitz mit 3:2.

Casekow`s nächster Gegner sollte Fortuna Schmölln sein. Endlich sollten die ersten Treffer zu bejubeln sein. Jordan erzielte die frühe 1:0 Führung per Direktabnahme und Löhrs schob locker zum 2:0 ein, nach schöner Vorarbeit von Zachowski. Wie aus dem nichts erzielte Schmölln den Anschlusstreffer. Ein echter Hammer knallte von der Unterlatte ins Tor und Odenkirchen war chancenlos. Doch Casekow ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und Jordan markierte, nach einem schnellen Abwurf von Odenkirchen, den 3:1 Endstand. Im weiteren Turnierverlauf konnte sich Pommern Löcknitz mit 5:3 gegen den Gerswalder SV durchsetzen und somit ging es zwischen Casekow und Löcknitz ums Erreichen des zweiten Platzes. Den Gruppensieg sicherte sich Fortuna Schmölln durch einen Sieg gegen Gerswalde. Casekow benötigte nur einen Punkt gegen die spielerisch starken Löcknitzer. Bereits nach kurzer Spielzeit konnte Löcknitz in Führung gehen und hatte zahlreiche Möglichkeiten eine Vorentscheidung zu erzielten, jedoch hielt ein glänzend aufgelegter Odenkirchen sein Team im Spiel. Vor allem als er eine 1 gegen 1 Situation entschärfen konnte und den Nachschuss überragend im Sitzen hielt. Erst Dorrmann sein Pfostenknaller weckte Casekow auf und der exzellent aufspielende Jordan brachte Casekow mit einem Doppelpack in Front. Nun wurde die Partie auch hektischer und Löhrs sowie der Löcknitzer Keeper wurden mit einer 2 Minutenstrafe vom Parkett geschickt. Löcknitz erhöhte nochmal den Druck, doch es sprang nur noch der 2:2 Ausgleichstreffer, in der Schlusssekunde heraus und die Pommern mussten bereits nach der Gruppenphase die Segel streichen.

In der B Gruppe setze sich der Penkuner SV als souveräner Gruppensieger durch und war demzufolge der Halbfinalgegner von Schwarz-Weiß Casekow. Um den zweiten Platz stritten sich City 76 Schwedt und der Gastgebende SV Rollwitz. Erst im letzten Gruppenspiel sicherten sich die Schwedter, durch ein 1:1 im direkten Duell mit Rollwitz den 2. Platz. Hierbei vergab Rollwitz sogar einen 9 Meter, somit lautete das zweite Halbfinale Fortuna Schmölln vs. City 76 Schwedt. Die Gruppe komplettierte der chancenlose Ückermünder TV.

Das erste Halbfinale zwischen Penkun und Casekow begann ziemlich langweilig, wobei sich beide Teams abtasteten. Mit zunehmender Spieldauer übernahm der Penkuner SV jedoch das Geschehen und erspielten sich gute Möglichkeiten. Die Casekower wussten jedoch einen bärenstarken Odenkirchen im Tor zu haben und dieser hielt die Null. Durch Konter kam Casekow immer mal wieder gefährlich vor das Penkuner Tor, nur leider konnten diese Chancen nicht genutzt werden. Erst 3 Minuten vor Schluss zirkelte Jordan den Ball unhaltbar in den Winkel. Penkun wurde noch offensiver und ein Abspielfehler im Spielaufbau leitete die Entscheidung ein. R. Janke fing einen Pass auf den mitspielenden Penkuner Torwart ab und schob ins leere Tor ein. In der Folgezeit passierte nichts mehr und Casekow stand durch dieses 2:0 in Finale.

Im zweiten Halbfinale ging Fortuna Schmölln früh mit 1:0 in Führung und somit war City gezwungen immer mehr für das Spiel zu tun. Leider konnten keine klaren Chancen herausgespielt werden und durch einen Konter erzielte Schmölln den 2:0 Siegtreffer. Im kleinen Finale setzte sich City 76 Schwedt mit 6:3 gegen den Penkuner SV durch und errang den Bronzerang.

Im Finale trafen nun Fortuna Schmölln und Casekow aufeinander. Schmölln begann viel stärker als die schläfrig agierenden Casekower und konnten mit 1:0 in Führung gehen. Der Pfosten hielt Casekow im Spiel und rüttelte die Mannschaft anscheinend wach. Endlich wurde das Geschehen in die Hand genommen und M. Janke erzielte mit einem wuchtigen Rechtsschuss den Ausgleich. Nach einer Rangelei bekamen der Schmöllner Torwart und Zachowski eine 2 Minutenstrafe und es ging mit 3 vs. 3 weiter. In dieser Zeit passierte jedoch nichts, erst als beide Spieler zurück waren sorgte wiederum Schmölln`s Torwart für Aufregung. Nach seinem klaren Foul an R. Janke im Strafraum gab es 9 Meter für Casekow, diesen verwandelte Dorrmann sicher zum 2:1. Die Entscheidung bereitete Löhrs vor, uneigennützig legte er quer und Augstein schob ins leere Tor zum 3:1 ein. Schmölln kam nicht wieder zurück in die Partie und Casekow konnte den Finalsieg bejubeln.

Jordan und Stichel (Penkuner SV) erzielten im Turnierverlauf beide 5 Treffen. Im 9 Meterduell behielt Jordan die Nerven und sicherte sich die Ehrung als Besten Torschützen. A. Odenkirchen wurde von den Übungsleitern zum Besten Torwart gewählt. Herzlichen Glückwunsch euch beiden und ans gesamte Team.

Bester Torwart und Torschütze

Casekow spielte mit: A. Odenkirchen, A. Hoppe, B. Augstein, M. Janke, R. Janke, Ch. Löhrs, M. Zachowski, Ch. Jordan, A. Dorrmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.