E- Junioren Nachwuchs

E- Jugend: 11. Spieltag Casekow vs. B-W Gartz

24. März 2015

Am Samstag, den 14.03.2015 hatten wir die Mannschaft von Blau-Weiß 90 Gartz zu Gast in Casekow. Unsere Kicker waren gerade in der ersten Halbzeit ein absolut „freundlicher und gütiger“ Gastgeber. Vor dem Spiel wurden ein enges Deckungsverhalten, sowie eine robuste Zweikampfführung gefordert. Die Umsetzung auf dem Platz fehlte über die gesamte Spielzeit. Bereits in der 2. Spielminute erzielte Hannes Hegeholz völlig freistehend die Gartzer Führung (0:1). Kurze Zeit Später schloss Tom Schleede für Schwarz-Weiß einen Spielzug ab und scheiterte am Querbalken (4.). Ein agiler Marian Mecklenburg zog entschlossen, wobei Ole Petzel für sich noch das bessere Ende fand und den Schuss entschärfen konnte (7.). In Minute 10 gab es Strafstoß für Blau-Weiß. Toni Kebschull verwandelte sicher zum 0:2. Emil Skara setzte Phillip Wein gut in Szene. Letzterer konnte den Ball aber nicht an Torsteher Willem Knittel vorbei bringen (13.). Casekow ließ den Gästen wieder zu viel Platz. EJugend (2 von 5)Nutznießer war Sydney Kaszemeikat mit dem 0:3 in der 18. Minute. Die gute Chancenauswertung der Gäste hätten sich die Gastgeber nur all zu gerne gewünscht. Cedric Brandenburg bediente Tom über den linken Flügel. Seine Eingabe konnte abermals Phillip nicht verwerten (20.). Emil versuchte es aus der Distanz, leider strich sein Schlenzer am langen Pfosten vorbei (22.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff schlug Marian Mecklenburg zum 0:4 zu. Im zweiten Spielabschnitt besaß Robin Dinter per Freistoß, welcher knapp über das Tor segelte, die erste Möglichkeit (27.). Tom suchte sein Schussglück aus der zweiten Reihe. Erneut stand ihm das Aluminium zum Torerfolg im Wege (29.). Mitten in der kurzen Drangphase konterte Gartz über Mecklenburg, welcher sich per Lupfer zum 0:5 erfolgreich zeigte (33.). Tom markierte das 1:5, als er einen Steilpass prima erlief und überlegt vollstreckte (39.). Die Luft war natürlich zu diesem Zeitpunkt der Partie völlig raus, sodass sich auf beiden Seiten die Partie dahin schleppte. Kebschull traf nach einem Eckstoß zum 1:6 Endstand für Gartz (46.).

Fazit: Eine völlig berechtigte Niederlage, welche nicht der Stärke des Gegners zu zuschreiben ist, sondern der eigenen Schwächen. Man kann keine Fußballspiele gewinnen, wenn man:

  • zig Chancen für ein Tor braucht
  • keine Zweikämpfe führt
  • keine bzw. schlechte Deckungsarbeit leistet
  • Lauf- und Kampfbereitschaft fehlt

Niederlagen an sich, sind völlig in Ordnung. Aber die Art und Weise spielt eine große Rolle, wie diese zustande kommen. Hierbei sollte sich jeder Spieler erst einmal selbst hinterfragen: „Habe ich wirklich mein Bestes gegeben? Habe ich mich für mein Team eingesetzt? Wie schätze ich meine eigene Leistung ein?“

Casekow spielte mit: Ole Petzel ; Robin Dinter ; Philipp Hintenburg ; Colin Flanz ; Cedric Brandenburg ; Emil Skara ; Phillip Wein ; Tom Schleede (1) ; Max Dettke ; Lukas Wein ; Friedrich Alexander Meincke ; Janek Sieber