Events

12. Dorf und Sportfest in Casekow

30. Juli 2011

Das Wochenende vom 24.Juni bis zum 26.Juni 2011 war im Dorf Casekow für das traditionelle Dorf und Sportfest vorbehalten. Wie im letzten Jahr schon erprobt wurde ein Groß der Veranstaltungen auf dem Gelände des Sportplatzes in Casekow durchgeführt. Der Samstag gehörte am Nachmittag den Fußballern des Sportvereins. So bestritten an diesem Tage alle Männermannschaften ihre Spiele. Den Anfang machte die Männermannschaft. Sie spielte gegen die Mannschaft von Rewal Stettin.

Die Gäste aus Polen spielen in einer Freizeitliga in der polnischen Hafenstadt Stettin. Wie man es von den Spielern aus unserem Nachbarland gewohnt ist wurde und wird dort Fußball der feinen Sorte gespielt. So konnte man schon beim Aufwärmen sehen das dort die Technik groß geschrieben wird. In einem fair geführten Spiel gab es keinen Sieger. Das Spiel endetet 4:4 Unentschieden. Wobei gerade in Halbzeit 1 die Gäste aus Stettin weitaus bessere Chancen hatten und die Casekower Spieler ein ums andere Mal Ball und Gegner hinterher liefen. Mit Sicherheit auch darin begründet das die abgelaufene Saison schon ein paar Tage vorbei ist und die Spieler die lange Saison hinter sich gelassen haben. In der zweiten Halbzeit konnte man sich dann doch noch einmal aufraffen und gestaltete das Spiel freundlicher und schaffte auch den Ausgleich.

Ein schönes Spiel fand dann mit einem Elfmeterschießen seinen Abschluss. Hier wurde des Öfteren versucht die Torhüter zu „vernaschen“ und so ging das Ganze dann Glücklich mit einem Tor Vorsprung für Casekow aus. Wobei das Ergebnis wirklich eher Nebensächlich war. Ein positiver Nebenaspekt des Spieles war das man für die Vorbereitung auf die neue Saison ein Rückspiel auf polnischen Territorium ausgemacht hat. Bei der Qualität der Spieler aus Stettin wird dieses Spiel mit Sicherheit eins der schwereren Sorte.

[nggallery id=7]

Nach den Männern waren dann unsere Ältesten im Verein an der Reihe. Hier gab es wieder einmal eine kleine Neuigkeit. So spielten die Casekower und Ihre Gäste aus Schwedt zwei Spiele. So starteten die Über 60 Jährigen mit einem Spiel. Es ist immer wieder faszinierend ältere Herren bei Ihrem Hobby zu betrachten. Egal ob nun Ü50 oder Ü60, in dem Alter noch dem Ball hinterher zu jagen sollte jedem der Zuschauer und jüngeren Spieler die Kinnlade herunter fallen lassen. Das die Spiele nicht mehr so von Tempo geprägt sind ist auch klar.
Die Ergebnisse der Spiele der Über60 und Über50 sind leider nicht bekannt. Aber wie man in kurzen Gesprächen mit allen Beteiligten aus Casekow und vom PSV Schwedt erfahren konnte hat es allen Spielern Spaß gemacht. Und das ist es was zählt.

Am späten Nachmittag waren dann die Alt Herren der Spielgemeinschaft Casekow/Schönow angesetzt. Als Gegner hat man ein Dorf weiter geschaut und sich die Kreisklassemannschaft von Woltersdorf zum Fußballtanz eingeladen. Für die Woltersdorfer war es leider nicht ganz so ein Tanz. Wie die Männermannschaft am Vormittag liefen sie den Casekower Spielern über die ganze Spielzeit hinterher und hatten nicht den Hauch einer Chance. Das Ergebnis ist nicht ganz so bekannt aber es waren wohl so an die 6 Tore die man den Woltersdorfern einschenkte.

Der erste Tag wurde dann mit einem Tanz auf dem Gelände des Sportplatzes abgeschlossen. Durch den Dorfverein Casekow und den Aktiven des Sportverein wurden Zelte aufgebaut und eine kleine Tanzfläche geschaffen. Über einhundert Gäste schafften es dann am Abend zum Sportplatz und so kam es zu einem gelungenen Abschluss des ersten Tages.

Am Sonntag ging es dann um den Wanderpokal der BORA GmbH Casekow. Das Volleyball Turnier war wie im Vorjahr mit einem kleinen aber feinen Teilnehmerfeld besetzt und schöne Spielzüge, Schmetterbälle und Kampf um den Ball waren zu sehen. Die Sieger, benannt nach einem leicht alkoholischen Getränk, konnte neben dem Wanderpokal auch einen kleinen Umschlag in Empfang nehmen. Mit Sicherheit wird dieses Turnier im nächsten Jahr eine Neuauflage erfahren.

Die heimlichen Gewinner des Sportfeste im Jahr 2011 waren die Bambini des Sportverein. Trainiert von Patrcik Pochert haben sie im letzten Jahr ihren ersten öffentlichen Auftritt gehabt. Das sich in einem Jahr sehr sehr viel verändern kann, konnte man auf dem viertel Platz dann sehen. Bei einem super Turnier (Turnierbericht folgt) gab es nur Sieger und vor allen Dingen eine Wahnsinns Stimmung an den Außenlinien! Was zum Beispiel sehr schön anzusehen (und hören) war ist der Umstand das sogar das Volleyball Turnier teilweise unterbrochen wurde um die Casekower Bambini Mannschaft lautstark zu unterstützen.
Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Neben den sportlichen Aktivitäten auf dem Sportplatz waren noch viele andere Attraktionen zu bestaunen. Hüpfburg, Kinderspiele, Mini Playbackshow und auch eine Tombola sind nur ein paar Dinge die auch die älteren Casekower auf den Sportplatz lockten. Es wurde allen Altersgruppen etwas geboten und man kann allen Verantwortlichen nur zu der gelungenen Mischung gratulieren. Alles in allem waren es zwei tolle Tage beim diesjährigen Dorf und Sportfest die die Latte für nächstes Jahr relativ hoch gelegt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.