D- Jugend: 7. Spieltag SpG Casekow/Gartz vs. Vierraden

Am Samstag, den 11.11.2017 begrüßten wir die Mannschaft vom VfL Vierraden in Casekow zum Punktspiel. Vom Anpfiff weg bis zum Schlusspfiff ergab sich eine Partie auf ein Tor, nämlich das der Gäste. Torsteherin Giulia Bohn stand unter Dauerbeschuss und war bester Akteur auf Vierradener Seite. Nachdem die ersten Riesen reihenweise versiebt wurden oder klasse von Bohn pariert, war es in der 5. Minute Phillip Wein nach Vorarbeit von Mateusz Krol, welcher zum 1:0 netzte. Philipp Hintenburgs versuchter Flankenball wird immer länger und länger und findet den Weg direkt ins Tor (2:0 , 10.). Nach schöner Kombination bedient Carlo Jenek über die linke Angriffsseite Mateusz, welcher überlegt zum 3:0 einschiebt (12.). Phillip`s Geschoss pariert Bohn sensationell mit klasse Reflex (13.). Beim Schuss aus dem Rückraum von Phillip ist Bohn jedoch chancenlos (4:0 , 19.). Carlo behauptet gut den Ball gegen zwei Widersacher. Sein Schuss klatscht an den Pfosten. Beim Nachschuss von Mateusz ist erneut Bohn in aller höchster Not zur Stelle (21.). Die erste richtige Chance für den VfL hat Tim Bettac per Distanzschuss, welcher noch den Querbalken streifte (24.). Den Abschluss von Phelan Wolf vereitelt Luca Pochzosz in großer Manier (29.).

Nach der Halbzeitpause schüttelt Carlo seinen Gegenspieler ab und vollstreckt zum 5:0 (33.). Einen gut getimten Steilpass erläuft Eric Reek, welcher allein vor Luca sicher auf 5:1 verkürzt (38.). Nur zwei Minuten später stellt Carlo per Distanzschuss den alten Abstand wieder her (6:1 , 40.). Reek hat bei seinem Schuss in der 49. Minute Pech, dass das Spielgerät nur an den Pfosten prallt. Phillip wird über links in den Lauf geschickt und schlenzt den Ball in lange Eck (7:1 , 54.). Florentine Ulrich scheitert mit ihrer guten Einschussmöglichkeit an Bohn aber Finn Helwig ist per Abstauber zum 8:1 Endstand zur Stelle (56.). Das die Partie nicht viel höher ausfiel lang an der guten Torfrau Bohn aber leider auch oftmals am eigenen Unvermögen. Bestes Beispiel in der 59. Minute als 4 Spieler unseres Teams allein gegen Bohn bei 5 Abschlüssen hintereinander das Kunststück fertig brachten KEIN Tor zu erzielen. In solchen Partien ist das Versieben von jeder Menge Riesen erträglich in knappen Partien, wird die Chancenverwertung zu einem echten Problem. Am kommenden Sonntag, den 19.11.2017 tritt unsere Spielgemeinschaft beim FC Schwedt an.

Casekow/Gartz spielte mit: Luca Pochzosz, Philipp Hintenburg (1), Mateusz Krol (1), Alexander Meincke, Carlo Jenek (2), Florentine Ulrich, Phillip Wein (3), Anthony Unger, Finn Helwig (1), Mohammad Sharif, Johann Wittoesch, Mateusz Kiwior, Matti Puckelwaldt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.