Allgemeines

Einleitung

Die Nachwuchsabteilung des FSV Schwarz-Weiß Casekow e. V. umfasst derzeit 47 aktive Fußballer/innen bei den Mannschaften der D-, E-, F- und G- Junioren. Weiterhin bietet der Verein in Zusammenarbeit mit der Kindertagesstätte „Schlumpfhausen“ 1x pro Woche den KITA-Sport an. Seit einigen Jahren besteht in Zusammenarbeit mit der Grundschule Casekow eine Fußball-AG, welche über das gesamten Schuljahr statt findet. Abteilungsleiter ist der Sportfreund Patrick Pochert, welcher für die Organisation der einzelnen Mannschaften, Trainer und Betreuer zuständig ist. Der Verein versucht Schritt für Schritt die Nachwuchsabteilung zu vergrößern, um den Kindern und Jugendlichen einen regelmäßigen Trainings- und Spielbetrieb bieten zu können. Der Spaß und die Freude am Fußball stehen an erster Stelle.

Zielsetzung

Der FSV Schwarz-Weiß Casekow e.V. möchte seine Spieler(innen) altersgerecht fordern und fördern, um ein attraktives Freizeitangebot anbieten zu können. Als Lernziele stehen die physischen/motorischen und kognitiven/sozialen Elemente im Vordergrund.

  • Physisch/motorisch: Die konditionellen Leistungsfaktoren wie zum Beispiel Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit, sowie die koordinativen Fähigkeiten und Fertigkeiten (technische Elemente) sollen geschult und verbessert werden.
  • Kognitiv/sozial: Den Spieler(inne)n sollen Kenntnisse aus dem taktischen und technischen Bereich aber auch allgemeines Grundlagenwissen zur Optimierung und Steigerung des Trainings vermittelt werden. Willensstärke, Selbstüberwindung, Selbstbeherrschung und Durchsetzungsvermögen sollen geschult und trainiert werden. Durch den Fußball sollen Freundeskreise entstehen und die Bereitschaft zur Mitarbeit, Mitgestaltung und Mitverantwortung im Gruppenleben gefördert werden. Hierzu gehört auch die Integration neuer Spieler in eine bestehende Gruppe.

Trainingsgestaltung

Die optimale Motivation der Kinder und Jugendlichen wird dann erreicht, wenn sie permanent ihrem Alter entsprechend gefördert und gefordert werden. Ein Erwachsenentraining ist nicht auf den Kinder- und Jugendbereich übertragbar. Auch innerhalb des Jugendbereiches ist deutlich zu differenzieren, da die Lernbedürfnisse eines A-Jugendlichen nicht mit einem G-Jugendlichen vergleichbar sind. Hinzu kommt, dass nicht in allen Mannschaften der Leistungsgedanke im Vordergrund stehen kann bzw. sollte. Zielsetzung und Trainingsschwerpunkte werden den Altersklassen entsprechend definiert, da es Entwicklungsabschnitte gibt, die für die Ausprägung bestimmter Leistungsfaktoren günstig sind, d.h. in denen ihre Trainierbarkeit besonders hoch ist. Unsere Trainingsinhalte der einzelnen Altersklassen im Jugendbereich berücksichtigen in weiten Teilen die Anforderungen der Ausbildungsabschnitte des DFB an ein optimales Kinder- und Jugendtraining.

Allgemeine Grundsätze

  • Der Spaß am Fußball spielen steht im Vordergrund.
  • Im Training steht der Ball im Mittelpunkt.
  • Die Trainingseinheiten finden verlässlich, strukturiert und durchdacht statt.
  • Es gibt keine unnötigen Unterbrechungen.
  • Eltern, Betreuer, Trainer und Spieler verhalten sich vor, während und nach dem Training bzw. Spiel allen gegenüber sportlich fair.

Pädagogische Grundsätze

  • Im Training und im Spiel soll für ein positives, angstfreies Klima gesorgt werden.
  • Den Kindern und Jugendlichen sollen Erfolgserlebnisse vermittelt werden.
  • Bei jedem Spieler(in) soll die Selbstverantwortung gefördert werden.
  • Das Teamverhalten soll aufgebaut und gefördert werden.
  • Trainer und Betreuer sind Vorbilder.

Allgemein