Männer

Arbeitssieg gegen Passow

3. November 2013

Mit einem durchaus glücklichen 3:2 Heimsieg kletterte die 1. Männermannschaft auf dem 8. Tabellenrang. Im ersten Abschnitt war der USV Passow die agilere Mannschaft und Casekow bekam vor allem im Mittelfeld keinen Zugriff. Die Gäste nutzten ihre Überlegenheit jedoch nicht aus und erspielten sich keine klaren Torchancen. Nur einmal musste man auf Casekower Seite die Luft anhalten. Ein Kopfballtor der Gäste wurde aufgrund von einer Abseitsstellung nicht anerkannt. Casekow besaß 2 – 3 gute Möglichkeiten, quasi aus dem nichts. Zuerst wehrte Wosniack einen Schuss von Jordan mit klasse Reflex ab und Bauer verfehlte das Tor, freistehend, aus 14 Metern. In der 45. Minute gelang ein völlig verunglückter Schuss zu Ch. Löhrs, dieser flankte auf Zachowski und letzterer haute den Ball, mit Hilfe des Innenpfostens, in die Maschen. So ging es mit einem schmeichelhaften 1:0 in die Halbzeit.

Der zweite Durchgang begann mit einem Riesen für Casekow. Zachowski kommt nach feinem Doppelpass frei zum Abschluss, Ersatzkeeper Mörke wehrte mit den Fäusten ab und der Nachschuss von Mi. Belz landete an der Latte. Nach einer Ecke verfehlte der Casekower M. Janke, mit einem Kopfball, das Tor knapp. Auf der anderen Seite traf Münchow nur das Außennetz. Der Passower Hardt kommt frei zum Abschluss, Augstein fälscht unglücklich ab und es steht 1:1. Köppen sah nach einem Foul an Zachowski die Gelb-Rote Karte und zum Entsetzen der Heimelf erzielte kurze Zeit später Münchow die 1:2 Führung der Gäste. Sein Sonntagschuss aus ca. 23 Metern landete unhaltbar im langen Eck. Casekow stand nun mit dem Rücken zur Wand und Neuzugang Schütze brachte uns wieder in die Spur. Nach einem Einwurf köpft er über den herauslaufenden Mörke zum 2:2 ein. Nur 3 Minuten später stand abermals Schütze im Mittelpunkt. Er ist vor Machon am Ball und der Passower holt ihm unsanft von den Beinen. Der Schiedsrichter endschied zuerst auf Freistoß für Passow, jedoch revidierte er diese Entscheidung nach Rücksprache mit seinem Assistenten und es gab Elfmeter für Casekow. Zachowski nahm sich den Ball und verwandelte sicher zum 3:2. Natürlich wurde die Partie nun in den letzten Minuten hektisch. In der Nachspielzeit musste Casekow noch einen Freistoß der Gäste abwehren und somit blieb es beim hart erkämpften Heimsieg.

Nächste Woche gastiert die Borussia aus Criewen um 14:00 Uhr in Casekow.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.