G- Junioren

Bambiniturnier in Casekow

29. Januar 2012

Am Sonntag, den 26.06.2011 veranstaltete der FSV Schwarz-Weiß Casekow rund um das Sportfest ein Bambini Turnier. Bei den Jahrgängen 2004 und jünger folgten der Casekower Einladung Vereine aus der West-Uckermark (FSV Rot-Weiß Prenzlau, DSV Vietmannsdorf), Mecklenburg-Vorpommern (Penkuner SV Rot-Weiß), sowie aus der Ost-Uckermark (SV Blau-Weiß 90 Gartz, VfL Vierraden). Komplettiert wurde das 6-köpfige Teilnehmerfeld durch den Gastgeber.Im Spielmodus „Jeder gegen Jeden“ auf Viertelfeld, bei einer Spielstärke von 1:5 und einer Spielzeit von 1x 12 Minuten stand für jedes Team eine effektive Spielzeit von einer Stunde auf dem Programm. In der Auftaktpartie sicherten sich die Kreisstädter aus Prenzlau gegen Penkun den ersten Tagessieg durch den goldenen Treffer von Luca Melüh. Die Gartzer Jungen setzten sich gegen den VfL Vierraden mit 2:0 durch. Es folgte der erste Auftritt unserer Jungs. Gegen den DSV Vietmannsdorf legten wir los, wie die Feuerwehr. Durch einen Doppelpack von Lennox brachte die frühe 2:0 Führung natürlich Sicherheit. Ein kampf- und laufstarker Tom erhöhte auf 3:0, nachdem Robin ihn super in Szene setzen konnte. Den Schlusspunkt nach einem Konter setzte ganz abgeklärt Cedric zum 4:0 Endstand.

Die Blau-Weißen aus Gartz zerlegten im nächsten Spiel den Penkuner SV. Durch die Treffer von Lukas Neusüß und Marian Mecklenburg (2) wurde ein nie gefährdeter 3:0 Sieg eingefahren. Rot-Weiß Prenzlau fand gegen den VfL Vierraden das bessere Ende für sich und war erneut siegreich (2:0). Nach einer Leistungssteigerung der Vietmannsdorfer unterlagen sie nur denkbar knapp dem Penkuner SV mit 0:1.

Unsere „Hausherren“ forderten als nächstes das Gartzer Team heraus. In einer spannenden Partie gingen wir durch den sehenswerten Treffer von Lennox in Front. Gartz wusste zu antworten und kam durch Niklas Pollow zum verdienten 1:1 Ausgleich. Robin sah in dieser Situation nicht so gut aus, als er den Ball als „letzter Mann“ verlor. Kurz vor dem Spielende entschied ein umsichtiger Schiedsrichter Olli Ferme auf Strafstoß, nachdem Tom unsaft von den Beine geholt wurde. Lennox ließ sich die große Chance nicht entgegen und traf zum viel umjubelten 2:1 Sieg.

Prenzlau wurde von Spiel zu Spiel stärker und überrollte die Vietmannsdorfer mit 3:0. Dem VfL Vierraden gelang gegen Penkun der erste Sieg mit einem hart erkämpften 1:0. Wir kamen als nächstes gegen die Kreisstädter kaum aus der Defensive, zu übermächtig schien der Gegner. Johann (einer der Besten an diesem Tag!) hielt lange Zeit seinen Kasten mitunter fantastischen Paraden sauber. Kurz vor dem Ende war jedoch auch er machtlos, beim Siegtreffer von Jannis Meylahn (1:0). Gartz verlor im nächsten Spiel etwas überraschend gegen eine gut aufgelegte Mannschaft aus Vietmannsdorf mit 0:3.

Der VfL Vierraden wollte nach dem ersten Sieg (Penkun) gegen unsere Schwarz-Weißen nachlegen, jedoch standen wir hinten mit Robin äußerst sicher. Für die Vierradener gab es kein Durchkommen. Stattdessen besaßen wir die besseren Möglichkeiten. Nach schönem Pass von Philipp war Lennox erneut der Matchwinner und vollstreckte in Stürmermanier zum 1:0 Sieg. Den Gartzer Jungen war gegen Prenzlau der deutliche Verschleiß von vier absolvierten Spielen anzumerken. Den Kreisstädtern gelang ein nie gefährdeter 4:1 Erfolg. Prenzlau gewann somit alle Partien (Hochachtung!). Vietmannsdorf zeigte sich im vorletzten Tagesspiel gegen Vierraden nochmals mit 1:0 erfolgreich.

Zum Abschluss forderte der Penkuner SV nochmals unsere Kids heraus. In einer intensiv geführten Partie besaßen wir die besseren Torchancen, jedoch wurden diese zu leichtfertig hergeschenkt oder zu überhastet abgeschlossen (Cedric, Tom, Lennox). Penkun kam vereinzelt vor unser Tor, jedoch war spätestens beim umsichtigen Keeper Johann Endstation. Nachdem Tom in den Strafraum eindrang, wurde er von zwei Gegenspielern unfair gestoppt, folgerichtig entschied Schiedsrichter Hoppe auf Strafstoß. Lennox zielte dieses Mal ganz genau und der Ball sprang vom linken Innenpfosten unhaltbar in die Maschen zum 1:0 Sieg.

Bei der Siegerehrung, welche ohne Endabrechnung statt fand, erhielt jede Mannschaft eine Urkunde und Pokal. Alle Zuschauer schauten in strahlende Kinderaugen, nachdem jeder einzelne Spieler noch eine Medaille erhielt. Bester Torschütze war Lennox mit 6 Tagestreffern. Das Bambini Turnier war ein voller Erfolg. Der FSV Schwarz-Weiß Casekow möchte sich nochmals in aller Form bei allen Helfern und teilnehmenden Teams bedanken. In ganz eigener Sache, bedanke ich mich rechtherzlich bei den Eltern für die tolle und stimmungsvolle Unterstützung. Bei den Kindern ist eine positive Entwicklung deutlich sichtbar. Daran müssen und werden wir anknüpfen. Hervor zu heben sind hierbei Cedric und Robin, beide haben im letzten halben Jahr den größten Sprung gemacht. Die gesamte Mannschaft überzeugte auf ganzer Linie! Um eine Weiterentwicklung zu voll ziehen, passt mein Leitspruch: „Fördern durch Fordern!!“ ganz gut. 😉 In diesem Sinne ein kräftiges „Sport frei“, wir sehen uns nach den Sommerferien.

Casekow spielte mit: Philip Usadel, Nick Zander, Max Dettke, Ole Petzel, Janek Gogolin, Johann Wittoesch, Robin Dinter, Cedric Brandenburg (1), Tom Schleede (1), Lennox Suckow (6), Philipp Hintenburg, Anthony Unge

(*) = Tore

Patrick Pochert

Übungsleiter

p1310679 p1310678 p1310677 p1310676 p1310675 p1310681

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.