Allgemein D- Junioren Nachwuchs

D- Jugend: 4. Spieltag Casekow vs. Penkun

15. Mai 2019

Am Samstag, den 11.05.2019 spielten unsere D- Junioren daheim gegen den Penkuner SV. Nach guter Vorarbeit von Alexander Meincke und Phillip Schulz wird Niklas Henning frei gespielt. Nach kurzer Körpertäuschung schließt Niklas per Pike ins lange Eck erfolgreich ab (1:0 ; 2.). Pascal Scharff prüft Luca Pochzosz gleich zweimal, wobei unser Keeper das bessere Ende für sich fand (7.). Durch einen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung kontern die Penkuner Jungs durch Scharff erfolgreich (1:1 ; 10.). Alex setzt sich gut durch. Sein Schuss fliegt am langen Eck vorbei (12.). Mit einer schönen Kombination über Mikocaj Kaczmarek und Niklas, gelingt Alex die erneute Führung (2:1 ; 18.). Niklas scheitert an Keeper Bartosz Wroblewski (20.). Alex sein Freistoßversuch landet am Querbalken (30.).

In der zweiten Halbzeit wird der Freistoß von Scharff geblockt, dieser setzt nach und spitzelt den Ball Richtung Tor. Das Spielgerät wird noch ganz unglücklich abgefälscht und landet zum 2:2 Remis in den Maschen (34.). In der 36. Minute bringt Alex einen Ball über rechts gefährlich vor das Tor. Phillip nutzt die sich bietende Chance eiskalt (3:2 ; 35.). Die Führung wert erneut nicht von langer Zeit. Wojciech Wroblewski gleicht im Nachschuss aus (3:3 ; 38.). In der 44. Minute läuft Casekow wieder in einen gefährlich Konter. Scharff wird gut in Szene gesetzt und dreht die Partie mit seinem 3. Tagestreffer (3:4 ; 44.). Einen Freistoß von Scharff lenkt Luca noch entscheidend an den Querbalken (50.). Leider fällt Scharff in der Folge negativ auf, als er sich mit einer Unsportlichkeit „auszeichnet“, welche vom Schiedsrichter mit einer Zeitstrafe sanktioniert wurde. Leider konnten die Platzherren aus der nummerischen Mehrheit keinen Profit mehr schlagen, sodass es bei der knappen Niederlage blieb.

Casekow spielte mit: Luca Pochzosz, Benjamin Kruszona, Angelina Matzdorf, Philipp Hintenburg, Niklas Henning (1), Mikocaj Kaczmarek, Alexander Meincke (1), Finn Helwig, Phillip Schulz (1), Kajetan Stanczak