D- Jugend: 7. Spieltag SpG Casekow/Gartz vs. FC Schwedt D2

D- Jugend: 7. Spieltag SpG Casekow/Gartz vs. FC Schwedt D2

Am Samstag, den 18.02.2017 fand die Wiederholungspartie vom 7. Spieltag zwischen der SpG Casekow/Gartz gegen den FC Schwedt D2 statt. Beide Teams hatten auf Grund der Wetterlage keinerlei Möglichkeit im Vorfeld Training auf dem Rasen auszuüben. So wusste niemand wo man so richtig steht. Für den FCS hatte die Partie eine größere Bedeutung, denn mit einem Sieg wäre der Sprung in die Meisterschaftsrunde geglückt. Auf schwierigem Geläuf erwischte die SpG den besseren Start. Nach einem Einwurf von Dylan Schuldes taucht Marian Mecklenburg frei vor Torsteher Joey Tabor auf. Mit klasse Reflex lenkt Tabor den Ball am langen Pfosten vorbei (2.). In der 4. Minute die identische Situation. Dieses Mal will es Marian zu genau machen und verfehlt das Gehäuse denkbar knapp. Über die rechte Seite setzt sich Tom Schleede gut durch. Sein Abschluss wird aber zur sicheren Beute von Tabor (9.). Der FCS versucht über Konter gefährlich zu werden, jedoch fehlt den Schwedtern die nötige Präzision im Spiel. Auf der Gegenseite zieht Marian aus 20-m Torentfernung ab. Tabor lenkt das Geschoss zur Ecke (14.). Den größten Riesen besitzt Tom, als er über rechts völlig freisteht aber das Leder am kurzen Eck vorbei setzt (16.). Eryk Pawlowski steckt wunderbar auf Phillip Wein durch, welcher den Keeper umkreist, sein Abschluss aber vor der Torlinie von Kacper Fedorowicz geklärt wird (21.). In der 23. Minute der große Schock für den Gastgeber. Nach einem leichtfertigen Ballverlust in der Defensive sagt Artur Sartison mit dem 0:1 „danke“. Kurz vor der Pause nochmals die Heimelf mit einer Doppelchance. Marian`s Abschluss pariert Tabor prächtig und Hannes Hegeholz sein Nachschuss wird entscheidend geblockt. So geht es mit dem Rückstand in die Kabine. Nach Wiederanpfiff ist Willem Knittel im Tor gefordert. Gegen Maximilian Hübner hält er seine Mannschaft im Spiel. Casekow/Gartz steigert sich jetzt Zusehens, vor allem spielerisch läuft viel mehr zusammen. Nach prima Spielzug legt Marian überlegt auf Eryk ab. Eryk nimmt Maß und markiert den 1:1 Ausgleich (33.). Phillip stibitzt seinem Gegenspieler den Ball vom Fuß. Endstation von seinem Schuss ist mal wieder Tabor (stärkster Schwedter Akteur). Die Angriffsbemühungen vom FCS werden von Cedric Brandenburg unterbunden, welcher den startenden Aiken Digo auf die Reise schickt. Aiken steuert allein auf`s Tor zu, behält die Übersicht und schiebt überlegt zur 2:1 Führung ein (38.). Die Ablage von Tom wuchtet Marian Richtung FC-Gehäuse. Tabor bleibt Sieger. Ein gut vorgetragender Konter der SpG wird durch Jakub Zurawski nicht belohnt, weil auch er an Tabor scheitert (48.). Eryk marschiert über den linken Flügel zur Grundlinie, Pass in den Rücken der Abwehr und Aiken vollstreckt zur 3:1 Vorentscheidung (51.). Tabor verhindert gegen Marian schlimmeres, als er den Ball aus dem unteren Eck heraus fischt (54.). Aber auch Willem muss nochmals ran und wird von Juliaan Ihrke gefordert. Per Fußabwehr bleibt es bei „nur“ einem Gegentreffer (57.). Der Schlusspunkt gehört der Heimelf. Den Schuss von Aiken pariert Tabor ganz stark. Gegen den Nachschuss von Mateusz Kiwior zum 4:1 Endstand ist er machtlos (59.). Für Mateusz freuen wir uns ganz besonders, weil er für seine tolle Trainingsarbeit der letzten Wochen belohnt wurde.

Fazit: Im ersten Spielabschnitt lief spielerisch nicht viel zusammen und die Cleverness vor dem Tor ließ zu wünschen übrig. Der 2. Abschnitt sah deutlich besser aus. Konditionell überliefen wir unsere Schwedter Gäste Mitte der zweiten Hälfte. An dieser Stelle ein Lob für die Trainingsarbeit unserer Jungs. Am kommenden Samstag, den 25.02.2017 steht das Nachholspiel im Pokalwettbewerb gegen die SpG City/SSV/Passow in Casekow ab 10:00 Uhr an. Gegen einen spielerisch starken Gegner müssen wir in jedem Fall noch eine Schippe drauf packen. Wir freuen uns auf die Herausforderung.

Casekow/Gartz spielte mit: Willem Knittel ; Cedric Brandenburg ; Dylan Schuldes ; Hannes Hegeholz ; Louis Gubbe ; Tom Schleede ; Phillip Wein ; Aiken Digo (2) ; Mateusz Kiwior (1) ; Eryk Pawlowski (1) ; Marian Mecklenburg ; Jakub Zurawski

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.