Allgemein Alt Herren E- Junioren F- Junioren G- Junioren Männer Nachwuchs Trainingszeiten Über 50

Derbysieg

30. März 2014

Durch einen 4:1 Heimsieg gegen Blau-Weiß 90 Gartz II konnte der 7.Tabellenplatz gefestigt werden.  Das Spiel begann rasant. Eine Flanke von M. Janke fiel fast ins lange Eck und die Gäste standen mit Andrusewicz und Sengebusch alleine vor Dorrmann. Andrusewicz schoss jedoch Dorrmann in die Arme, ein Querpass hätte hier wohl die Gästeführung bedeutet. Bereits in der 6. Minute erzielte Beling die 1:0 Führung. Sein Schuss aus ca. 14. Metern konnte der Gartzer Torwart nicht abwehren. Auf der andern Seite faustete Dorrmann einen Freistoß von Sengebusch sicher nach außen weg. Einen langen Ball von Dorrmann nahm Schütze mit, dieser spielte Stein aus und schoss klasse ins lange Eck, zum 2:0, ein. R. Janke sein Schuss wurde von einem Abwehrspieler geblockt und Ch. Löhrs scheiterte am Gartzer Schlussmann. Nach einem Foul an Ch. Löhrs führte dieser den Freistoß schnell aus und Schütze marschierte alleine aufs Tor zu und schob wiederum ins lange Eck ein. Casekow fehlte das Letzte Quäntchen vor dem Tor um eine höhere Halbzeitführung zu erzielen.

Der Zweite Durchgang begann mit einer Direktabnahme von Ch. Löhrs, doch hier zeigte sich der Gartzer Schlussmann auf dem Posten. Nun kamen die Gäste besser in die Partie und Dorrmann hielt mit Klasse Fußabwehr gegen Sengebusch. Nach einem hohen Ball in den Strafraum reagierte Dorrmann mit super Reflex gegen Ch. Landeck. Ein Konter sorgte für das 4:0. Beling bediente Ch. Löhrs und der schlenzte den Ball ins lange Eck. Das Casekower Spiel beruhigte sich leider nicht und somit wurden beste Konterchancen leichtfertig vergeben. Nach einem Standard kam Andrusewicz zum Abschluss und erzielte den Gartzer Ehrentreffer. Unrühmlicher Höhepunkt eines fairen Derbys war eine Tätlichkeit vom Gartzer Wilke, welche vom Schiedsrichtergespann nicht geahndet.

Ein verdienter Casekower Sieg. Vor allem in der ersten Hälfte spielte Casekow guten Fußball und legte den Grundstein für den Heimsieg. Leider fehlte die Cleverness, solch ein Spiel ruhig zu Ende zu spielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.