E- Junioren Nachwuchs

E- Jugend: 15. Spieltag Casekow vs. Oderberg/Lunow

5. Mai 2015

Am Sonntag, den 03.05.2015 hatten wir den Ligaprimus der SG Oderberg/Lunow zu Gast in Casekow. Unsere Mannschaft zeigte eine tolle Moral und gute Reaktion nach den schwächeren Partien. Wie bereits in früheren Partien geriet man frühzeitig in Rückstand. Jannis Görlich nahm genau Maß und traf in der 2. Minute genau in den oberen Torgiebel (0:1). Eine schnell und kurz ausgeführte Ecke fand durch Tony Ihlenfeld den Weg zum 0:2 ins Tor (5.). Wer jetzt dachte, dass Schwarz-Weiß nach diesem Rückschlag einbricht, sah sich mehr als getäuscht. Emil Skara mit überlegter Spieleröffnung auf Phillip Wein brachte den ersten Riesen ein. Phillip spielte diagonal auf Tom Schleede, wobei sein Schuss knapp am tor vorbei strich (ein klasse Spielzug). In Schussversuch von Tom in Minute 10. lässt der Keeper Marius Baack prallen, den Nachschuss von Emil hält der Schlussmann ganz stark.

Eine gut getretene Ecke von Tom, findet in Robin Dinter seinen Abnehmer. Robin`s Kopfball verfehlt knapp das Ziel (14.). Cedric Brandenburg eroberte stark den Ball und schloss seinen Abschluss knapp über`s Gebälk ab (19.). Mit einem stark vorgetragenen Konter erhöht die SG auf 0:3. Philip Schmidt seine Ballmitnahme, inklusive Umkurvung des Keepers plus Torabschluss war mehr als sehenswert (22.). Mit diesem Rückstand aus Casekower Sicht ging es in die Halbzeitpause. Den 2. Spielabschnitt begann die SG Druckvoll. In der 27.oder2 Minute geht der Rechtsschuss von Danny Ihlenfeld hauch dünn am Pfosten vorbei. Per Kopfballtreffer erhöht T. Ihlenfeld auf 0:4 (30.). Im Gegenzug behauptet Phillip gut den Ball, jedoch war sein Torabschluss zu schwach (31.). Schwarz-Weiß kämpfte jetzt immer verbissener. Die SG Abwehr wurde immer mehr unter Druck gesetzt. Dadurch ergaben sich zwangsweise Fehler, welchen Tom fast bestraft hätte aber Baack parierte klasse (33.). Per Doppelpass setzte Tom, Johann Wittoesch in Szene. Sein Schuss streifte noch den Außenpfosten (38.). Genau in dieser Druckphase setzt die SG einen gefährlichen Konter. Den ersten Ball konnte Ole Petzel gegen D. Ihlenfeld noch gut parieren, gegen den Nachschuss war er chancenlos (0:5 ; 41.).

Casekow antwortete mit wütenden Angriffen und wurde endlich für`s Anrennen belohnt. Der Distanzschuss von Robin wurde noch leicht abgefälscht zum 1:5 (42.). Unter weiter ging es. Tom`s Eckball fand Robin`s Kopf zum 2:5 (44.). Bei der SG brannte es hinten lichterloh. Cedric spielt Johann frei, dieser passt zu Tom. Sein Schuss pariert der erneut starke Baack im Gästetor (47.). Mittlerweile herrscht Belagerungszustand im SG Strafraum. Die Casekower Akteure schießen aus allen Lagen. Die Spieler von Oderberg/Lunow werfen sich in die Schüsse und Baack ist immer zur Stelle. So blieb es beim 2:5 Endstand für die SG.

Fazit: Eine kämpferische Topleistung mit prima Spielzügen unserer Jungs wurde leider nicht belohnt. Die SG ist und bleibt der Ligaprimus und wird auch sicherlich beim Final-Four sehr gute Chancen besitzen die Meisterschaft zu feiern. Gegen die durchweg älteren und körperlich deutlich stärkeren SG- Spieler hielten unsere Kids klasse dagegen. Uns fehlte in dieser Partie einfach wie so oft ein echter Knipser, der die hochkarätigen Chancen eiskalt ausnutzt. Ein Remis war mehr als machbar gegen einen super Gegner. Solche Spiele machen einfach nur Spaß und zeigen wie viel Qualität im Nachwuchsfußball stecken kann. Dynamik, Spielfreude, klasse Zweikämpfe, Lauf- und Einsatzbereitschaft was will man mehr im Fußball.

Casekow spielte mit: Ole Petzel ; Robin Dinter (2) ; Cedric Brandenburg ; Johann Wittoesch ; ; Emil Skara ; Phillip Wein ; Tom Schleede ; Max Dettke ; Philipp Hintenburg ; Alexander Meincke