E- Jugend: 16. Spieltag Casekow vs. City Schwedt

E- Jugend: 16. Spieltag Casekow vs. City Schwedt

Am Sonntag, den 17.05.2015 hatten unsere E- Junioren Heimrecht gegen City Schwedt. Beide Teams mussten an diesem Tag dem sehr starken und böigen Wind trotzen, was das Fußballspielen deutlich erschwerte. Die Oberstädter erwischten den besseren Start.

Nach einer Ecke war Kevin Fiedler zur Stelle. Sein Abschluss flog aber über das Gehäuse (2.). Als auf der rechten Schwarz-Weißen Abwehrseite zu schlafmützig agiert wurde, nutzte Dustin Dädler die sich bietende Chance zum 0:1 für City (4.). Casekow erwachte und kam nun besser ins Spiel. Über Emil Skara gelang der Ball zu Tom Schleede. Der gute Torabschluss wurde klasse von Lea Köpsel pariert (6). Kurze Zeit später folgte ein Freistoß von Robin Dinter. Beim Abpraller reagierte Emil am schnellsten und erzielte den verdienten 1:1 Ausgleich (8.). Mit einem Sonntagsschuss (durch den starken Wind begünstigt) gelang Phillip City2Wein die Führung für den Gastgeber (10.). In der Folgezeit wurde wieder sträflichst vor dem gegnerischen Tor mit den Chancen gesündigt. Bestes Beispiel hierfür: Ecke von Tom die der Wind weit zur Torauslinie drückt, Emil behält mit prima Einsatz den Ball im Spiel und bedient Phillip. Sein Torabschluss aus zentraler Position geht genau auf die Torfrau (18.). Bei der Einwechslung von Alexander Meincke, zeigte unser F- Junior viel Spielverständnis und eine gute Übersicht. Nach erfolgreicher Balleroberung von Cedric Brandenburg (seit Wochen regelmäßig Casekows bester Akteur) bediente er Alex, welcher den Ball in den Lauf von Johann Wittoesch spielte. Per Doppelpass ging das Leder zurück auf Alex. Dieser spürte den Atem von seinem Gegenspieler im Nacken, ließ sich aber nicht aus der Ruhe bringen und überwandt Köpsel mit ganz überlegtem Abschluss (22). Klasse gespielt und endlich einmal Kaltschnäuzigkeit, prima. Mit dem 3:1 für Casekow ging es in die Halbzeitpause.

Der 2. Spielabschnitt gehörte fast ausschließlich Casekow. Den ersten Riesen besaß Johann mit gutem Distanzschuss, der gerade noch so zur Ecke gelenkt wurde (28.). Cedric erreichte den Ball noch vor seinem Gegenspieler und zog los Richtung Tor. Sein Schlenzer strich knapp am Pfosten vorbei (31.). Nach einer gut getretenen Ecke von Tom erreichte Phillip den Ball per Kopf und erhöhte auf 4:1 in der 35. Minute. City konterte über Fiedler stark, wobei der Ball noch den Außenpfosten touchierte (39.). Robin traf aus dem Gewühl heraus zum 5:1 Endresultat (45.).

Fazit: Spielerisch sicherlich keine Offenbarung, dennoch ein verdienter Sieg, welcher sicherlich hätte höher ausfallen müssen. Auffällig war eine Spielverschleppung, wobei in vielen Situationen das Spiel zu langsam gestaltet und in Situation, wo eigentlich Ruhe angebracht gewesen wäre, viel zu hektisch agiert wurde. Hierbei muss deutlich cleverer und effektiver gespielt werden.

Casekow spielte mit: Ole Petzel ; Robin Dinter (1) ; Cedric Brandenburg ; Johann Wittoesch ; ; Emil Skara (1) ; Phillip Wein (2) ; Tom Schleede ; Max Dettke ; Philipp Hintenburg ; Alexander Meincke (1) ; Janek Sieber