E- Junioren Nachwuchs

E- Jugend: 2. Spieltag R-W Prenzlau vs. Casekow

20. September 2017

Am Sonntag, den 17.09.2017 musste unsere E- Jugend auswärts bei den Kickern von Rot-Weiß Prenzlau antreten. Auf Grundlage einer ganz schwachen ersten Halbzeit nahm man sich selbst alle Chancen etwas Zählbares aus der Kreisstadt mit zu nehmen. Die Zweikämpfe wurden nicht angenommen. Oftmals kamen die Schwarz-Weiß Akteure den berühmten Schritt zu spät. Die Kreisstädter hingegen wirkten hellwach und agil. Nach einfachen und unnötigen Ballverlusten in der Defensive stand es bereits 2:0 nach gerade einmal 6 gespielten Minuten. Leider sollte es so weiter gehen. Nach schönem Doppelpass netzt Nino Schumann zum 3:0 (9.). Der Fernschuss von Jeremy Raddy wurde immer länger und senkte sich am schwarz-weißen Kasten (4:0 , 11.). Auf der Gegenseite endlich einmal ein Lebenszeichen unserer Jungs. Niklas Henning zieht entschlossen ab aber Justin Holz pariert ganz stark (15.). Im Gegenzug macht es Danilo Klünner besser nach erfolgreicher Balleroberung und präzisem Abschluss ins lange Eck (5:0 , 16.). Den starken Sololauf von Niklas entschärft erneut Holz mit einer Glanzparade (18.). Nach einem Eckball steigt Klünner am höchsten und drückt den Ball per Kopf über die Linie (6:0 , 20.). Noch vor dem Halbzeittee schraubt Paul Verhülsdonk das Ergebnis in die Höhe (8:0). Die Partie war zur Halbzeit natürlich entschieden. Im 2. Abschnitt hielten unsere Kicker endlich dagegen und wehrten sich. Die Prenzlauer hatte es somit viel schwerer sich Chancen zu erarbeiten und Halvar Gädtke im Casekower Tor zeigte eine gute Leistung. Lediglich zwei weitere Treffer gelangen den Kreisstädtern im 2. Spielabschnitt. Die beste Möglichkeit, den Ehrentreffer zu erzielen, hatte Luca Pochzosz auf dem Kopf nach dem Eckball von Julian Behnke. Am Ende stand das Resultat von 0:10 aus Casekower Sicht. Wenn man in einer Partie eine ganz Halbzeit verschläft, wird es natürlich extrem schwer das wieder gerade zu biegen. Am kommenden Sonntag, den 24.09.2017 haben unsere Kicker die Möglichkeit vieles besser zu machen, in der Partie gegen den VfL Vierraden.

Casekow spielte mit: Luca Pochzosz, Finn Michalak, Julian Behnke, Benjamin Kruszona, Niklas Henning, Erik Tusche, Halvar Gädtke, Emil Berger, Joe Drews, Jakub Gniadek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.