E- Junioren Nachwuchs

E- Jugend: 6. Spieltag Casekow vs. FC Schwedt E2

8. November 2016

Am Samstag, den 05.11.2016 begrüßten wir vor heimischer Kulisse die 2. Mannschaft vom FC Schwedt. Den besseren Start erwischte die Heimelf. Finn Helwig spielt schön in die Spitze und findet Alexander Meincke als Abnehmer. Alex versucht den Ball im lange Eck unter zu bringen, scheitert aber an Keeper Oskar Müller (2.). Die scharfe Eingabe über die linke Seite erreicht Niklas Henning. Erneut ist Müller im Schwedter Tor auf dem Posten (3.). Auf der Gegenseite hält Luca Pochzosz den Freistoß von Bruno Lück ganz stark (6.). In Spielminute 9 schaltete sich Philipp Hintenburg ins Offensivspiel mit ein. Seinen Riesen pariert Müller großartig. Nach einem Konter zieht Lück ab, Luca klärt fc2per Fußabwehr zur Ecke (13.). Alex schickt Niklas, doch letzterer will es zu genau machen und verfehlt das lange Eck um Zentimeter (19.). Aus der 2. Reihe versucht es Mittelfeldakteur Johannes Otrosenko mit strammen Geschoss. Luca lenkt den Ball über den Querbalken (22.). Kurz vor dem Halbzeittee wird der Winkel für Niklas im spitzer und Müller entschärft auch die letzte Chance (25.). Der 2. Abschnitt beginnt perfekt für Schwarz-Weiß. Philipp schickt Steven Behnke auf die Reise. Steven überlegt nicht lange und zieht aus der Drehung ab. Der schlägt unhaltbar im langen Eck zum 1:0 ein (26.). Die Schwedter Kicker befinden sich in Schockstarre. Alex treibt den Ball über links und bedient den mitlaufenden Philipp. Sein Linkschuss ist für Müller zum 2:0 nicht zu erreichen (28.). Nach einem Eckstoßfc3 köpft Steven an die Latte (31.). Auf einmal dreht sich die Partie völlig und Casekow steht unter Dauerbeschuss von der 32. bis 45. Minute. Den Schuss von Lück pariert Luca. Otrosenko hat Pech beim Lattenschuss. Benjamin Nadler verfehlt das Ziel um haaresbreite. Otrosenko versucht es aus der Distanz, knapp am Giebel vorbei. Luca klärt klasse zur Ecke nach dem Abschluss von Lukas Richter. Mit jeder Menge Glück wird diese Druckphase schadlos überstanden. Die letzten Minuten der Partie gehören wieder dem Gastgeber, als Alex beim Konterversuch knapp am Kasten vorbei setzt (46.). Niklas findet beim Abschluss seinen Meister in Müller (47.). Der Distanzschuss von Philipp wird noch entscheidend zur Ecke geklärt (48.). In der letzten Minute erreicht der Flankenball von Philipp den freistehenden Finn aber auch hierbei bleibt Müller Sieger (50.).

Fazit: Eine äußerst zähe Partie, da keine der beiden Mannschaften Normalform abrufen konnte. Entscheidend aus Casekower Sicht waren die zwei schnellen Tore nach dem Seitenwechsel und das Überstehen der Schwedter Druckphase Mitte der 2. Spielhälfte. Erfreulich ist auch die zweite zu Null Partie für unser Team, was mehr Stabilität im Abwehrverbund verheißt. Am kommenden Sonntag, den 13.11.2016 geht es ab 10:00 Uhr in Göritz ums weiterkommen im Kreispokal.

Casekow spielte mit: Luca Pochzosz ; Matti Puckelwaldt ; Philipp Hintenburg (1); Steven Behnke (1) ; Finn Helwig ; Angelina Matzdorf ; Alexander Meincke ; Florentine Ulrich ; Niklas Henning ; Mohammad Sharif ; Maike Puckelwaldt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.