E- Junioren Nachwuchs

E- Jugend: 8. Spieltag Casekow vs. Penkun

30. November 2016

Am Samstag, den 26.11. 2016 trafen unsere E-Junioren im vorletzten Punktspiel diesen Jahres auf die Kicker aus Penkun. Die Casekower begannen erst mal ohne ihren Kapitän Philipp Hintenburg, welcher bewusst vorerst auf der Ersatzbank parkte. Die Penkuner Jungs setzten unsere Kicker gleich unter Druck, ohne aber das Casekower Gehäuse ernsthaft zu gefährden. Alexander Meincke und Niklas Henning mussten viele Laufwege investieren, um die Abwehr mit Angelina Matzdorf, Mikocaj Kaczmarek und Matti Puckelwaldt zu entlasten. So ging aber für Casekow nach vorne gar nichts. Nach 5 Minuten kam Philipp für Steven Behnke auf` s Feld und jetzt änderte sich auch das Spielgeschehen. Casekow nahm zusehends das Heft in die Hand und hatte durch Niklas die erste große Möglichkeit. Leider traf er nur den linken Pfosten (10.). Im Anschluss stoppt Philipp den Versuch der Penkuner einen Konter zu setzen und schloss selbst mit einem beherzten penk3Rechtsschuss ab. Erneut klapperte das Aluminium (innerhalb von 30 Sekunden zwei mal Pech für Casekow). In der 12. Minute landete eine Ecke von Alex auf dem Kopf von Philipp aber der Ball flog knapp über` s Tor. Im Gegenzug zischte ein 12m-Schuss von Friedrich Müller genau auf den rechten Dreiangel zu. Luca Pochzosz im Casekower Kasten konnte im letzten Moment den Ball zur Ecke klären. Per Doppelpass hebelten Alex und Philipp die gegnerische Abwehr aus, doch die genaue Flanke von Alex konnte Philipp nicht im Tor unterbringen. Bis zur Halbzeit hatte Penkun noch die Möglichkeit in Front zu gehen. Durch einen Freistoß von Juliusz Niemczyk aus halblinker Position, nach einem unnötigen Foulspiel. Luca war auch hier zur Stelle und parierte großartig. Nach der Halbzeit setzte Penkun den ersten Akzent. Über links bricht Ove Schartmann energisch durch, flankt vor` s Casekower Tor und findet auch einen Abnehmer. Mikocaj bekommt noch irgendwie einen Fuß dazwischen, sodass Philipp den Ball klären kann (27.). Das Glück des penk2Tüchtigen. Gleich im Anschluss fiel etwas glücklich das 1:0 für Casekow. Niklas bedient im Mittelfeld Philipp, dieser kann seinen Gegenspieler abschütteln und mit rechts abschließen. Pascal Kraatz kann den scharfen Ball parieren, lässt ihn aber nach vorne abprallen, sodass Philipp im Nachsetzen das 1:0 markiert (28.). Glücklich deshalb, weil Philipp den zweiten Ball nicht richtig trifft, doch der aufsteigende Ball senkt sich unhaltbar hinterm Keeper ins Tor. In Minute 30 ein strammer 15m-Schuss von Müller, den Luca nur mit Mühe noch ums Tor lenken kann. Angelina erobert im Zweikampf den Ball, fasst sich ein Herz und überläuft an der rechten Außenlinie das zu weit aufgerückte Penkuner Mittelfeld. Die anschließende Flanke auf den mitgelaufenen Alex wurde noch leicht abgefälscht. Alex traf somit den Ball nicht voll und der verunglückte Schuss wurde leichte Beute für Kraatz (35.). Alex sorgte dann nicht per Kopf aber mit Köpfchen für das erlösende 2:0. Philipp legt sich den Ball zum Freistoß auf der rechten Seite zu recht. Nach Anpfiff löst sich Alex urplötzlich von seinem Bewacher und verwandelt das kurze Zuspiel vom mitdenkenden Philipp ins kurze Eck (42). Der Überraschungseffekt war simpel aber sehr effektiv, klasse Jungs. In der 45. Minute fast das 3:0. Philipp stoppt im Mittelfeld den Pass eines Penkuner und schickt die eingewechselte Florentine Ulrich auf die Reise. Flo löst sich super vom Gegenspieler, rennt alleine auf den rausstürmenden Keeper zu, der den folgenden Flachschuss noch mit dem Fuß parieren kann, schade.

Fazit: Ein insgesamt zerfahrenes Spiel unserer Kicker, welche aber durch den Erfolg die Meisterschaftsrunde erreichen. Hier ist aber eine deutliche Leistungssteigerung von Nöten, um nicht in der Endrunde der Besten acht unterzugehen. Für unsere Truppe ist das Erreichen der Meisterrunde ein großer Erfolg. Nichts des do trotz lastet zuviel Verantwortung auf den Schultern von Alex und Philipp. Hier müssen sich die anderen mehr einbringen und selbstbewusster auftreten. Angelina muss man heute noch hervorheben. Sie hatte es über die gesamte Spielzeit mit dem stärksten Penkuner Spieler zu tun. Diese schwere Aufgabe löste sie gut und fand selbst noch Zeit mit ungewohnter Entschlossenheit Akzente nach vorne zu setzen, prima weiter so. Das abschließende Punktspiel dieser Runde findet kommenden Samstag, den 03.12.2016 ab 10:00 Uhr in Angermünde statt.

Casekow spielte mit: Luca Pochzosz ; Matti Puckelwaldt ; Philipp Hintenburg (1); Steven Behnke ; Finn Helwig ; Angelina Matzdorf ; Alexander Meincke (1) ; Florentine Ulrich ; Niklas Henning ; Mohammad Sharif ; Maike Puckelwaldt ; Joe Drews ; Mikocaj Kaczmarek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.