E- Jugend: Pokal Casekow vs. Göritz

Am Sonntag, den 13.11.2016 ging die Reise für unsere E- Jugend nach Göritz zum Pokalspiel. Unser Gegner war uns körperlich deutlich überlegen, so mussten einige unserer Spieler erst einmal die Scheu ablegen. In den ersten zehn Minuten tasteten sich beide Teams ab, eher es zum ersten Riesen kam. Philipp Hintenburg drang mit in die Offensive und zog aus der 2. Reihe ab. Keeper Jean Schmidt kann nur prallen lassen, wobei Finn Helwig per Abstauber das 0:1 für Casekow erzielt (10.). Im Anschluss agiert die Schwarz-Weiße Defensive zu offensiv. Plötzlich taucht Jonas Vilter völlig frei vor Luca Pochzosz auf. Luca lenkt mit starkem Reflex das Leder an den Pfosten (12.). Nach klasse gor3Balleroberung von Niklas Henning, vernascht er einen weiteren Gegenspieler und spielt super den in der Mitte freistehenden Alexander Meincke an. Das Einschieben war nur noch Formsache (0:2 ; 14.). In der 15. Minute pariert Schmidt den Schuss von Finn. Der Nachschuss von Mikocaj Kaczmarek muss eigentlich sitzen aber leider schiebt er vorbei. Der Gastgeber ist immer wieder bei Standards gefährlich, so auch beim Freistoß von Vilter. Casekow bekommt den Ball nicht ordentlich geklärt und Max Böhme bedankt sich mit dem 1:2 Anschlusstreffer (17.). Bis zum Halbzeitpfiff passierte nichts mehr. Den besseren Start im 2. Abschnitt erwischten die Gäste. Niklas setzt sich stark durch, scheitert am Pfosten (26.). Nach einem schnell ausgeführten Einwurf, spielt Finn den Ball in die Mitte. Der Verteidiger gor2verschätzt sich und Niklas trifft mit prima Schuss zum 1:3 (28.). In der 30. Minute spielen Niklas und Finn per Doppelpass durch die Göritzer Abwehr. Niklas sieht den besser platzierten Alex und spielt diesen an. Alex nimmt Maß und haut den Ball zum 1:4 in die Maschen (30.). Schwarz-Weiß drängt weiter in der Offensive. Alex sein Schuss prallt vom Pfosten zurück ins Feld und die Heimelf fährt den Konter. Mit einer „Bogenlampe“ trifft Joel Mikolaizyk über Luca hinweg (2:4 ; 34.). Die Göritzer Kicker wittern nochmals Morgenluft. Die Casekower Abwehr klärt den Ball nicht konsequent genug und Mikolaizyk markiert aus spitzem Winkel das 3:4 (37.). Philipp geht jetzt mit gutem Vorbild voran. Über die rechte Seite setzt er sich prima durch und bedient in der Mitte den sträflich allein stehenden Alex, welcher mit dem 3:5 für die Vorentscheidung sorgt (41.). Der letzte Riese der Partie gehörte dem eingewechselten Mohammad Sharif, als sein Kopfball hauchdünn am Pfosten vorbei strich.

Fazit: Ein alles in allem guter Auftritt unserer Kicker. Leider gab es mal wieder Phasen im Spiel, in denen zu ängstlich und vor allem zu schlafmützig agiert wurde. Hier müssen unsere Mädchen und Jungs stabiler werden und die Konzentration über die gesamte Spielzeit hoch halten. Schön mit an zu sehen war, dass immer mehr versucht wird einzelne Situationen spielerisch zu lösen. Am Abwehrverhalten muss nach wie vor die gesamte Mannschaft arbeiten, weil es hierbei noch größere Defizite gibt. Für die nächste Pokalrunde wäre ein Heimspiel eine schöne Sache. Weiter geht es für unsere Kids mit einem Heimspiel am Samstag, den 26.11.2016 um 10:00 Uhr gegen den Penkuner SV.

Casekow spielte mit: Luca Pochzosz ; Philipp Hintenburg ; Maya Ebert ; Steven Behnke ; Finn Helwig (1) ; Mikocaj Kaczmarek ; Florentine Ulrich ; Alexander Meincke (3) ; Mohammad Sharif ; Niklas Henning (1) ; Angelina Matzdorf

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.