E- Junioren Nachwuchs

E- Jugend: Pokal Casekow vs. SpG H/T/B

6. März 2017

Am Samstag, den 04.03.2017 reiste die Mannschaft der SpG Haßleben/Thomsdorf/Boitzenburg nach Casekow zum Pokalviertelfinale. Schwarz-Weiß erwischte einen Traumstart. Bereits in der 2. Minute legt Finn Helwig vor dem Tor quer. Niklas Henning grätscht in den Ball und trifft zum 1:0. In der Folgezeit spielt zur noch die SpG. Den Abschluss von Jamie Würfel wird zur sicheren Beute von Luca Pochzosz (4.). Der Distanzschuss von Jason Würfel geht knapp am Tor vorbei (6.). Jonas Mende sein Abschluss ist zu zentral und bei Vin Wilksch ist Luca erneut zur Stelle (13.). In Mitten der Drangphase der Gäste kontert Casekow. War es nun ein Schussversuch oder eine verunglückte Flanke von Alexander Meincke, welcher unhaltbar für Otto Lehmberg vom Innenpfosten in die Maschen sprang (2:0 ; 18.). Aber auch die SpG kontert stark. Jamie Würfel verzieht knapp (20.). Dem starken Solo von Jason Würfel fehlt die Krönung, da sein Abschluss zu unplatziert war (24.). Der 2. Abschnitt beginnt, wie der erste endete mit einer stürmischen Gästeelf. Mende`s Geschoss zischt über den Querbalken (26.). Die Würfelbrüder drehen immer mehr auf und kein Casekower bekommt mehr Zugriff. Jamie Würfel gleicht per Doppelpack in der 30. und 33. Minute völlig verdient aus (2:2) und hat sogar den Führungstreffer auf dem Fuß. Philipp Hintenburg wäre fast mit seiner „Bogenlampe“ erfolgreich gewesen. Haarscharf streift das Leder am Pfosten vorbei (40.). Nach einem blitzsauberen Konter erzielt Jason Würfel die Führung und dreht die Partie (2:3 ; 42.). Nach einem klaren Foulspiel versenkt Alex den fälligen Strafstoß sicher zum 3:3 Ausgleich (45.). In der Vorwärtsbewegung wird der Ball zu leichtfertig hergeschenkt und die SpG startete den entscheidenden Konter, welchen Jason Würfel zum viel umjubelten 3:4 Siegtreffer abschloss (48.).

Fazit: Absolut positiv war heute die Chancenverwertung, welche nahezu bei 100% lag. Ärgerlich ist natürlich das Herschenken einer 2:0 Halbzeitführung. Alles in allem geht der Sieg der SpG aber in Ordnung. Das Team hatte viel mehr vom Spiel bei einem gefüllten Chanceverhältnis von 3:30 aus Casekower Sicht. Wir wünschen der SpG weiterhin viel Glück im Pokalwettbewerb und freuen uns auf das Meisterschaftsspiel an gleicher Stelle.

Casekow spielte mit: Luca Pochzosz ; Philipp Hintenburg ; Maya Ebert ; Finn Helwig ; Florentine Ulrich ; Alexander Meincke (2) ; Niklas Henning (1) ; Angelina Matzdorf ; Jakub Gniadek ; Joe Drews ; Matti Puckelwaldt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.