E- Jugend: Pokal Pinnow vs. Casekow

E- Jugend: Pokal Pinnow vs. Casekow

Am Freitagabend, den 24.04.2015 stand für unsere E-Jugend das Pokalviertelfinale in Pinnow auf dem Programm. Nach feinem Zuspiel von Emil Skara war Tom Schleede zur Stelle und traf per Winkelschuss zum 0:1 in der 5. Minute. Auf der Gegenseite entschärfte Ole Petzel den Torabschluss von Nick Schwertner. Emil kam mit dem linken Fuß nicht richtig hinter den Ball und verfehlte das Gehäuse um Zentimeter. Tom brachte einen Flankenball gefährlich vor`s Tor Phillip Wein nahm das Spielgerät direkt und markierte das 0:2. Johann Wittoesch schaltet sich in die Angriffsbemühungen ein und setzte Phillip gut in Szene. Letzterer ließ Fabian Regling keine Abwehrchance (0:3). Einen gut getretenen Distanzschuss von Ronbin Dinter hielt der Pinnower Torsteher noch klasse, gegen den Nachschuss von Alexander Meincke war er jedoch machtlos (0:4). Alex zeigte als F- Junior gute Ansätze und spielte Emil frei. Dieser ließ sich nicht zweimal bitten und traf zum 0:5 Halbzeitstand.

Auch der 2. Spielabschnitt fand ausschließlich in der Pinnower Hälfte statt. Emil scheiterte am Pfosten, Alex war erneut per Abstauber zur Stelle (0:6). Robin fasste sich ein Herz und wuchtete den Ball zum 0:7 in die Maschen. Nach einer prima getretenen Ecke von Philipp Hintenburg scheiterte Max Dettke knapp. In der nächsten Szene brachte Philipp H. das Spielgerät zu Emil, dieser legte uneigennützig quer und Alex sicherte sich seinen dritten Tagestreffer (0:8). Robin`s Schuss knallte an die Latte, Emil reagierte am schnellsten und schob zum 0:9 ein. Johann setzte sich über links gut durch und sah Emil zentral vor dem Tor. Auch hierbei behielt er die Übersicht zum 0:10. Den 11. Tagestreffer erzielte Phillip W. per Direktabnahme nach Flanke von Emil. Die beiden letzten Treffer zum 0:13 Endstand markierten Tom und Emil in Kooperation.

Fazit: Ein Spiel ohne sportlichen Wert, weil es den pinnower Kindern genau so wenig brachte, wie uns. Es bleibt nur zu hoffen, dass unsere Spieler am Sonntag in Passow den Hebel umlegen können, denn der Gegner wird wohl ziemlich das Gegenteil sein.

Casekow spielte mit: Ole Petzel ; Robin Dinter (1) ; Philipp Hintenburg ; Colin Flanz ; Cedric Brandenburg ; Emil Skara (4) ; Phillip Wein (3) ; Tom Schleede (2) ; Max Dettke ; Alexander Meincke (3) ;