E1- Jugend: Pokal Vierraden vs. Casekow

E1- Jugend: Pokal Vierraden vs. Casekow

Am Mittwoch, den 04.11.2015 trafen unsere E1- Junioren zum vorgezogenen Pokalspiel auf den VfL Vierraden. In Vierraden wurde unter Flutlicht und bei recht starkem Nebel gekickt. Unsere Schwarz-Weiß Kicker behielten aber von der ersten bis zur letzten Minute den Durchblick. Druckvoll ging es vom Anpfiff an, auf das von Giulia Bohn gehütete Vierradener Gehäuse. Der Abschluss von Emil Skara strich hauch dünn am linken Pfosten vorbei (1.). Cedric Brandenburg eroberte den Ball in der Defensive und bedient Robin Dinter. Robin nimmt Maß und setzt den Ball genau in den Dreiangel zum 0:1 (2.). Wieder starke Balleroberung im Mittelfeld. Robin marschiert noch zwei drei Meter und markiert mit präzisem Abschluss das 0:2. Philipp Hintenburg setzt sich gut über rechts Außen durch, flanke auf Phillip Wein und rein ins Glück (0:3 ; 5.). Cedric spitzelt seinem Gegenspieler den Ball vom Fuß, Pass auf Phillip, Ablage auf Tom Schleede, Schuss Tor!! (0:4). Ein klasse Spielzug!

In der Folgezeit wechselten sich Emil und Robin mit dem Tore schießen ab und erhöhten bis zur 13. Minute auf 0:7. Somit war die Partie natürlich entschieden. Schwarz-Weiß spielte weiter munter nach vorn und erarbeitete sich weiterhin klare Chancen. Die Besten Möglichkeiten ließen Emil und Phillip fast schon sträflich liegen. Emil zielte als nächster ganz genau zum 0:8 (17.). Nach feinem Steilpass von Cedric scheiterte Phillip am Pfosten, beim Nachschuss war Robin zur Stelle (0:9 ; 20.). Alle weiteren hochkarätigen Chancen wurde liegen gelassen oder von Torhüterin Bohn (beste Akteurin beim VfL) vereitelt. Zur Halbzeit wurde Keeper Ole Petzel durch den 2 Jahre jüngeren Luca Pochzosz ersetzt. In der 30. Minute hielt Bohn stark gegen Robin, beim Nachschuss von Emil war sie machtlos. Ole wirbelte jetzt als Feldspieler mit und ging auf den Doppelpass von Robin zum 0:11 gut ein (33.). Über rechts scharfe Hereingabe von Phillip W., Emil verpasst knapp aber Philipp H. ist einschussbereit (0:12). Als nächstes schlägt Emil per Doppelpack zu (0:14). Der Freistoß von Tom wird noch gerade so geblockt, gegen den Nachschuss war nichts zu machen (0:15 ; 41.). Die letzten beiden Treffer markierte erneut Emil zum völlig verdienten 0:17 Endresultat.

Fazit: Eine Runde weiter im Pokal. Der nächste Pokalgegner wird sicherlich mehr abverlangen, weil sich der VfL leider frühzeitig aufgab. Schön war mit an zu sehen, dass fast jedes Tor heraus gespielt wurde und kaum auf Einzelaktionen beruhte. Die spielerische Linie ist ganz klar die stärke der Truppe. Was im Spiel noch wünschenswert wäre, ist mehr Kreativität, sodass unsere Spieler eigene Ideen und Lösungen entwickeln, um Spielsituationen zu lösen und nicht berechenbar zu sein. Es darf keine starke oder schwache Seite bzw. Mitte geben. Die Offensive und Defensive muss Hand in Hand zusammen arbeiten, um ein starkes Gerüst auf den Rasen zu bekommen. Am kommenden Sonntag, den 08.11.2015 geht es zur Spielgemein-schaft City/SSV/Passow E1 nach Schwedt, Anpfiff 10:00 Uhr.

Casekow spielte mit: Ole Petzel ; Luca Pochzosz ; Cedric Brandenburg ; Robin Dinter (5) ; Philipp Hintenburg (1) ; Emil Skara (8) ; Tom Schleede (2) ; Phillip Wein (1)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.