E2- Jugend: Pokal Casekow vs. Gramzow

E2- Jugend: Pokal Casekow vs. Gramzow

Am Sonntag, den 27.09.2015 fand in der Pokalvorrunde die Partie zwischen unserer E2 gegen den VfB Gramzow statt. Der VfB ging als haushoher Favorit in diese Partie aber unsere Kicker konnten die Partie über die gesamte Spielzeit offen gestalten und schnupperten sogar an der Sensation. Die erste Tormöglichkeit ergab sich für Gramzow. Tobias Parath köpfte nur knapp über`s Gebälk (2.). Auf der Gegenseite behauptete Johann Wittoesch über links den Ball und passt zentral vor das gegnerische Tor. Florentine Ulrich kam den berühmten Schritt zu 3spät (5.). Beim Abschluss von Robin Heine ist Ole Petzel auf dem Posten und hält sicher (8.). Nach einem Einwurf von Robin Dinter steht Johann völlig blank und knallt den Ball zum überraschenden 1:0 unter die Latte (11.). In aller höchster Not rettet Robin danach auf der Torlinie für den bereits geschlagenen Keeper (13.). Robin tritt als nächsten einen gefährlichen Freistoß, welchen von Josef Partsch um den Pfosten gelenkt wird (17.). Ein verunglückter Rückpass trudelt fast ins VfB- Gehäuse als Partsch über den Ball schlägt (21.). Den letzten Riesen im ersten Abschnitt besaß der Gast, Jaro Straßburg knapp das Ziel verfehlte (23.). In Halbzeit zwei brachte Tom Schleede eine Freistoßflanke vor`s Tor. Robin erreichte den Ball per Kopf aber Partsch war zur Stelle (29.). Alan Glappa versuchte es aus der Distanz aber Ole hatte mit diesem Schuss kein Problem (34.). Robin wurde von Steven Behnke frei gespielt. Der Abschluss knallte an die Latte (37.). Per Kopf war erneut Parath zur Stelle. Ole hielt mit tollem Reflex (39.). Bei einem Konter überlegte Johann etwas zu lange, sodass der Winkel zu spitz wurde (43.). Nach einem Eckball wurde es kreuzgefährlich im Schwarz-Weiß Strafraum, der VfB schaffte es aber nicht, den Ball über die Linie zu drücken (48.). Quasi in letzter Sekunde passte die Zuordnung in der1 Defensive nicht und Mathis Mantei markierte den 1:1 Ausgleich (50.). Für Casekow äußerst unglücklich so kurz vor dem Schluss. Die zwei Mal 5-minütige Verlängerung ist schnell erzählt, denn keines der beiden Teams konnte noch große Akzente setzen. Somit ging es in die Lotterie 8m- Schießen. Robin trat als ersten an und verwandelte sicher. Ole roch die Ecke von Parath kam aber nicht an den Ball, Ausgleich. Johann lief als nächster an. Leider ging sein Schuss links neben dem Tor vorbei. Der VfB machte es besser und Glappa traf zur Führung. Somit war klar, dass Tom treffen musste, um die Minimalchance aufrecht zu erhalten. Souverän traf er ins untere linke Eck. Dennoch hatte der VfB durch Straßburg Matchball und dieser wurde auch zum viel umjubelten 3:4 Siegtreffer genutzt. Herzlichen Glückwunsch an den VfB Gramzow zum Weiterkommen.

Fazit: Unser Team verkaufte sich teuer und sehr sehr gut. Wichtig ist es, über eine gesamte Partie die Konzentration bis zum Schluss hoch zu halten, denn aus einer solchen Unkonzentriertheit fiel der unnötige Ausgleich. Bei einigen ist auch weiterhin das fehlende Spielverständnis eine größere Baustelle, woran im Training gearbeitet werden muss. Zu oft wird noch der Gegenspieler aus dem Blick verloren bzw. viel zu spät reagiert. Hierbei sollte auch immer der Grundsatz betrachtet werden, dass das Agieren immer positiver zu bewerten ist, als „nur“ zu reagieren. Für unsere E2 geht es am kommenden Samstag, den 03.10.2015 nach Oderberg. Anpfiff wird gegen die SG Oderberg/Lunow um 10:00 Uhr sein.

Casekow E2 spielte mit: Ole Petzel ; Steven Behnke, Johann Wittoesch (1) ; Finn Helwig ; Mikocaj Kaczmarek ; Florentine Ulrich ; Tom Schleede (1) ; Robin Dinter (1)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.