Männer

Endlich die ersten 3 Punkte

29. September 2013

Im Heimspiel gegen den Kerkower SC konnte Schwarz – Weiß Casekow endlich den ersten Saisonsieg einfahren und gewann völlig verdient, nach einer überzeugenden Leistung mit 5:1. Von Anfang an übernahm Casekow das Spielgeschehen und zeigte wer Herr im Hause ist. Belings Schuss aus 18 Metern landete am Gestänge im Tor, für die Schiedsrichter sah es so aus als wenn der Ball gegen den Pfosten ging und somit wurde zu Unrecht das frühe 1:0 verweigert. Den nächsten Riesen besaß M. Janke. Im versprang der Ball nach feinem Pass von Beling, sodass Heustädter sicher zupacken konnten. Auch Zachowski konnte dem Kerkower Torwart, mit seinem Schuss auf`s kurze Eck nicht überraschen. So dauerte es bis zur 27. Minute ehe Ch. Löhrs Casekow erlöste. Wiederum bediente der agile Beling, der die Freiräume im Mittelfeld gut ausnutze, Zachowski. Letzterer legte uneigennützig quer und Ch. Löhrs schob locker ein. Leider konnte Casekow die Führung nicht mit in die Halbzeit nehmen. Quasi aus dem nichts haute Kascha den Ball, von der Strafraumgrenze, mit Hilfe der Unterlatte zum 1:1 in die Maschen. Auf Casekower Seite vergab Zachowski noch einen Riesen kläglich. Aus 2 Metern haute er den Ball am Tor vorbei und R. Janke verfehlte das Tor denkbar knapp mit seinen wuchtigen Kopfball nach einer Ecke.

In der zweiten Hälfte musste Odenkirchen 2 Fernschüsse der Kerkower parieren, dies waren jedoch die letzten Angriffsbemühungen der Gäste. Casekow spielte weiter steil nach vorne und erarbeitete sich Chancen. Nach einer Ecke kratzte Heustädter den Ball noch von Kitzrows Kopf. Ein Zachowski Schuss knallte gegen den Innenpfosten und sprang heraus. Brunn und Zachowski trafen das Tor, jedoch wurden beide Treffer wegen vermeintlichen Abseitspositionen nicht anerkannt. So dauerte es bis zur 68. Minute ehe Brunn nach einen Gewühl im Strafraum zum 2:1 abstaubte. Nur 4 Minuten später erlief Jordan eine Flanke an den langen Pfosten und spielte von der Grundlinie den Ball zurück auf Zachowski, dieser schob völlig freistehend zum 3:1 ein. Warum die Kerkower hier auf Abseits plädierten bleibt wohl ihr Geheimnis. Die Gäste beschäftigten sich sowieso nur noch mit Diskussionen gegenüber dem Schiedsrichter und Casekow spielte weiter Fußball. In der Schlussphase erkämpfte sich M. Janke den Ball 20 Meter vor dem gegnerischen Tor und ließ Heustädter im 1 gegen 1 keine Chance. Zachowski erhöhte in der 83. Minute noch auf 5:1 und ein Kerkower flog, wegen Meckern, mit Gelb-Rot vom Platz.

Aus Casekower Sicht sind die ersten 3 Punkte längst überfällig und man konnte noch Selbstvertrauen tanken für die beiden nächsten schweren Spiele beim LSV Zichow und gegen den Heinersdorfer SV.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.