F- Junioren Nachwuchs

F- Jugend: 1. Turnier in Prenzlau

13. September 2016

Am Sonntag, den 11.09.2016 ging es für unsere F- Junioren zum ersten Turnier nach Prenzlau. Wie wertvoll ein großer Kader ist, zeigte gleich das erste Turnier. Wir mussten leider !! 9 !! Abmeldungen verkraften, hatten aber immer noch 9 einsatzfähige Kids zur Verfügung. Schade war es, dass so gut wie kein etatmäßiger Abwehrspieler dabei sein konnte und das merkte man schmerzlich. Nach der kurzfristigen Absage vom pz2neuPV 90 Pinnow stellte der Gastgeber Blau-Weiß Energie Prenzlau 2 Teams. Hinzu kamen die Gäste aus Schmölln. In unserer ersten Partie trafen wir auf die 2. Mannschaft von Prenzlau. Julian Behnke versucht es per Distanzschuss, knapp neben das Tor (1.). Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung trifft Prenzlau zum 1:0 (3.). Unsere Mädchen und Jungs kämpfen aber weiter. Cedric Belz behauptet sich prima und schließt mit links zum 1:1 Ausgleich erfolgreich ab (8.). Auf der Gegenseite pariert Halvar Gaedtke ganz stark. Niklas Henning fängt in der 12. Minute einen Ball prima ab und nagelt den Ball unter die Latte zum 1:2 Siegtreffer für Schwarz-Weiß. In den Partien gegen Schmölln und Prenzlau F1 merkte man pz3neudeutlich das Fehler der Abwehrspieler. Schmölln führte nach 5 Minuten mit 2:0 eher Niklas eine gute Tormöglichkeit hatte. Über links wurde der Winkel aber immer spitzer und der Ball rollte am langen Pfosten vorbei. In der Folgezeit wurde man immer wieder ausgekontert, sodass Fortuna auf 5:0 erhöhte. Niklas versuchte es aus der 2. Reihe. Der Ball strich um Zentimeter am langen Pfosten vorbei. Bei Julian`s Schuss passte dann alles zum 5:1. Den letzten Treffer markierten aber erneut die Schmöllner Kicker (6:1). Das Ergebnis täuscht stark über die gezeigte Leistung aber die Konteranfälligkeit brach Casekow das Genick. In der Partie gegen die spielerisch überlegene F1 des Gastgebers war kein Kraut gewachsen. Somit hieß es am Ende 0:8 aus Casekower Sicht.

Fazit: In der Abwehr wurden große Mankos sichtbar. Auch dem geschuldet, dass keine etatmäßigen Abwehrspieler zur Verfügung standen. Im Zweikampfverhalten muss noch ordentlich zugelegt werden, um die Balleroberung sicher zu stellen. Offensiv gab es gute Möglichkeiten für unser Team, wobei mit etwas mehr Glück im Abschluss der ein oder andere Treffer mehr hätte fallen müssen. Zum nächsten Turnier geht es am Sonntag, den 25.09.2016 nach Angermünde.

Casekow spielte mit: Halvar Gaedtke ; Emma Schablack ; Lea Oehlschlägel ; Cedric Belz (1) ; Felix Groß ; Luca Mandt ; Kajetan Stanczak ; Julian Behnke (1) ; Niklas Henning (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.