F- Junioren Nachwuchs

F- Jugend: 6. Turnier in Prenzlau

19. April 2016

Am Sonntag, den 17.04.2016 reiste unsere F- Jugend zum Turnier in die Kreisstadt nach Prenzlau. Das Teilnehmerfeld verhieß nichts Gutes für unsere Mannschaft, denn mit Victoria Templin, Prenzlau F1 und dem VfB Gramzow hatte man gewaltige Brocken vor der Brust. Komplettiert wurde das Teilnehmerfeld von der 2. Mannschaft aus Prenzlau, welche auch gleichzeitig unser erster Gegner war. Niklas Henning PZ2setzte sich vom Anpfiff weg gut durch, setzte seinen Abschluss jedoch ans Außennetz. In der Folgezeit besaß Prenzlau die besseren Chancen. Luca Pochzosz behält in der „Eins-gegen-Eins“ Situation die Oberhand. Nach einer Ecke ist der Prenzlauer Angreifer völlig frei aber Luca kann per Fußabwehr parieren. Bei der nächsten Doppelchance hält Luca erneut und der Pfosten rettet für Schwarz-Weiß. Bei einer Konteraktion schickt Joe Drews Niklas auf die Reise. Niklas behauptet sich gut gegen seinen Widersacher, schließt ab aber der Keeper kann prima parieren. Niklas setzt sich über rechts außen durch und bedient Eric Tusche. Eric verzieht den Schuss knapp am Tor vorbei. In der letzten Spielminute besitzen die Kreisstädtler einen Riesen, wobei sich Luca ordentlich strecken muss, um den Ball am bedrohten Eck vorbei zu bugsieren. So hieß es am Ende 0:0 Remis. Das sollten auch die einzigen PunktePZ3 für beide Teams bleiben. Wie nicht anders zu erwarten, wurde man in den Spielen gegen Templin, Prenzlau F1 und Gramzow förmlich überrannt. Nach der frühen 3:0 Führung für Templin hatte Niklas den Torschrei schon auf den Lippen aber der Templiner Keeper hielt bärenstark. Templin schraubte das Ergebnis auf 0:6 in die Höhe. Gegen den VfB Gramzow sah die Anfangsphase noch schlimmer aus, so lag Casekow nach gerade einmal 7. Minuten mit 6:0 in Rückstand. Die Truppe fing sich aber danach und nach Vorarbeit von Emil Berger erzielte Finn Michalak den Ehrentreffer zum 6:1. Endstand der Partie 7:1. Auch gegen die 1. Mannschaft von Prenzlau wurde die Anfangsphase völlig verschlafen. So stand nach 7 Minuten erneut ein hoher Rückstand von 0:5 gegen Casekow auf dem Papier. Abermals steigerte sich die Truppe in der Folgezeit und ließ nur noch einen Gegentreffer zu.

Fazit: Dieses Turnier muss richtig eingeordnet werden. 3 der 4 Gegner waren uns in allen belangen haushoch überlegen, wobei die Zielsetzung nur Schadensbegrenzung heißen konnte. Schade, dass die Truppe gerade gegen die „Elite“ die Anfangsphasen völlig verschlief. Dem zur Folge kamen die hohen Resultate zu Stande. Erschreckend war die Zweikampfführung, welche so gut wie gar nicht vorhanden war. Zum nächsten Turnier geht es am Sonntag, den 08.05.2016 nach Gollmitz, wobei sich die Mannschaft sicherlich besser verkaufen wird.

Casekow spielte mit: Luca Pochzosz ; Emil Berger ; Eric Tusche ; Kajetan Stanczak ; Halvar Gaedtke ; Niklas Henning ; Finn Michalak (1) ; Celine Sonka ; Joe Drews ; Paul Böcker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.