Männer

Rückblick Hinrunde der Männer 2015/2016

1. Dezember 2015

Mit sieben Punkten Vorsprung geht die Casekower Männermannschaft als Herbstmeister in die Winterpause. In der letzten Saison 14/15 ist man noch „Sang –und Klanglos“ aus der Uckermarkliga abgestiegen, so hat man in der Kreisliga A doch wieder etwas Grund zum Jubeln und erreicht von möglichen 33 Punkten gute 30 Punkte. Zu den Spielen der Hinrunde, hier hatte man Höhen und Tiefen. Zum Einstand gab es die ersten 3 Punkte gegen Grünows Reserve, spielerisch gesehen wohl die beste Saisonleistung bislang. Das Gegenteil einen Spieltag später. Gegen Preußen verliert man zu Recht mit 1:3. Das Problem bei diesem Spiel, die mangelhafte Einstellung zum Laufen, Kämpfen und Fußballspielen. Diese Einstellung taucht in so manch anderem Spiel immer mal wieder auf und so tut man sich gegen Mannschaften die vorrangig versuchen zu verteidigen immer wieder sehr sehr schwer.

Gegen Heinersdorf II, Vierraden II, Tantow, Gartz II und Schönow II gewinnt man verdient jedoch absolut glanzlos. Dagegen hätten die Spiele bei City II und Kerkows Vertretung durchaus negativ für uns ausgehen können. Hier war einfach auch mal das Glück auf unserer Seite. Positiv zu erwähnen ist, dass man gegen die direkten Mitstreiter um die Meisterschaft, Wilmersdorf und Schmölln, je 3 Punkte sammeln konnte.

Im Pokal gab es nach 2 positiven Ereignissen, gegen City und Heinersdorf, das katastrophale Ausscheiden in Schenkenberg. Hier hatte man sich sicher mehr erhofft aber mit der gebotenen Leistung wäre bereits in Runde 1 das Pokal-Aus sicher gewesen.

Weiterhin ist positiv zu erwähnen, dass man fast immer auf eine große Personaldecke zurück greifen konnte. Das dann nicht jeder zum Einsatz kommt sollte jedem klar sein.

In der Rückrunde warten dann schwere Auswärtsspiele in Wilmersdorf, Schmölln und auch Heinersdorf auf uns. Wir hoffen im kommenden Jahr 2016 wieder auf zahlreiche Unterstützung und wünschen allen Zuschauern und Fans ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.