Spielbericht 6. Spieltag

Zum sechsten Spiel der Alt Herren Mannschaft war heute die Vertretung von FC Schwedt zu Gast. Mit einem Luxusproblem auf Casekower Seite ging man in das Spiel und konnte wohl überzeugen. Überzeugt hat auf alle Fälle nicht der Schiedsrichter. Denn der hatte heute aus Casekower Sicht einen sehr schwarzen Tag erwischt…

Von Anfang an des Spieles war klar das Casekow heute einen Sieg wollte und so spielte man auch gleich nach Vorne. Auf Seiten der Schwedter hatte man zwar die ersten kleinen Chancen aber Casekow stand dem nicht nach. Und zur Freude der Casekower ging man auch mit 1:0 in Führung. Schwedt sichtlich geschockt hatte so seine Probleme mit der Casekower Spielweise und so gestaltete sich in Halbzeit 1 ein richtig starkes Alt Herren Spiel. Wenn, ja wenn da nicht der Schiedsrichter gewesen wäre der einen Ausbau der Führung von Casekow einen Pfiff entgegen zu setzen hatte. So wurde nach einem Grundlinienpass das erzielte Tor von Bernau abgepfiffen. Das, mit einem Blick in das Regelbuch, kann ja so nicht sein.

Nach dem nicht gegebenen Tor für Casekow erzielten die Gäste aus Schwedt mit einem sehr schönen Spielzug den Ausgleich. Und sie blieben auch weiterhin drann und die Casekower namen sich eine kleine Auszeit und kassierten recht schnell auch den zweiten und dritten Gegentreffer. Nach dem dritten Tor für Schwedt gingen die Casekower wieder Mutiger zu Werke und nach einem Foul an Splett zeigte der Schiedsrichter zu Recht auf den Elfmeterpunkt. Den Elfmeter versenkte Krause zum Anschlußtor.

Tja vor der Pause noch einen dritten Treffer und den Ausgleich das hätte dem Spiel für die zweite Halbzeit noch so richtig Pfeffer geben können. Aber leider hatte der angesetzte Schiedsrichter ein Problem damit. Nach einem weiteren Paß von der Grundlinie köpfte Splett in das Tor aber wieder ein Pfiff vom Schiedsrichter und nunja Abseits ist in den Augen der Spieler und Zuschauer schon etwas Anderes.

In der zweiten Halbzeit konnten keine weiteren Tore erzielt werden und Casekow war doch anzumerken das die erste Halbzeit etwas zu viel Kraft gekostet hat. Vielleicht hätte die Einwechslung frischer Kräfte noch einmal für frischen Wind sorgen können aber das war leider nicht der Fall. Ein zwei Chancen hatte Casekow noch aber teilweise haperte es am Abschluß und so konnten die Gäste drei Punkte aus Casekow mitnehmen. Für das Spiel bleibt festzuhalten das man aus Casekower Sicht zu Recht mit den Entscheidungen des Schiedsrichter haderte und auf alle Fälle ein Punkt es hätte sein können. Es bleibt abzuwarten ob diese Niederlage der Mannschaft in den nächsten Spielen nicht zusehr zusetzt. Im Momentrangiert man im vorderen Bereich der Tabelle und dort will man auch bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.