Männer

Tabellenführer gestürzt

11. Mai 2014

Für Casekow ging es zum Ersten von zwei Spielen mit Personalsorgen. Zahleiche Abmeldungen konnten jedoch hervorragend kompensiert werden und es sprang ein überraschender, aber völlig verdienter 1:0 Sieg beim Heinersdorfer SV heraus. (Bilder sind auf Sportbilder Uckermark zu sehen!!!)

Das Spiel begann mit agilen Casekowern. Zachowski und Schütze näherten sich mit Schussversuchen dem Tor an. In der 18. Minute fiel dann das Tor des Tages. Ch. Löhrs spielt Zachowski frei, der nach einer schlechten Ballannahme noch die Kugel an Kühnel vorbeischob. Innerhalb 5 Minuten hätte Zachowski für klare Verhältnisse Sorgen können. Nach einer Ecke verfehlt er das Tor knapp, bei seinem Kopfball und N. Röseler grätsche seinen Schuss in höchster Not ab, hier hätte Kühnel keine Abwehrchance gehabt. Vom Gastgeber kam bisher nichts. Zum Ende der ersten Halbzeit versuchten sie das Spiel in die Hand zu nehmen, ohne sich klare Chancen zu erspielen. Wenn man großzügig ist kann man einen Fernschuss von Leonhardt und den Kopfball von Holz, welche beide das Tor verfehlten, erwähnen. Somit ging es mit einer mehr als verdienten Führung in die Halbzeit.

Der zweite Durchgang begann mit agileren Heinersdorfern und Casekow hatte Probleme wieder Zugriff zu bekommen. So klärte A. Hoppe, nach einem Gewühl im Strafraum, mit sehr viel Glück. Dorrmann konnte den Fernschuss von Leonhardt klasse parieren und Krieg seinen Abschluss lenkte unser Torsteher, mit den Fingerspitzen, an die Latte. So überstand Casekow eine kleinere Druckwelle von Hernersdorf. Jetzt spielte Casekow wieder aggressiver und kam über Jordan und Zachowski zu  Riesen nach Kontern. Beide schossen, aus sehr aussichtsreicher Position, am Tor vorbei. Im folgenden Spielverlauf hatte die Heimelf mehr Ballbesitz und die optische Überlegenheit, Chancen sprangen aber nicht heraus. Die letzten verzweifelten Versuche, die Niederlage abzuwenden, waren nur das fordern nach einem Elfmeter und das nahezu bei jeder Aktion im Strafraum. So endete die Partie mit einem überraschenden Sieger, dem FSV SCHWARZ-WEIß CASEKOW.

Nächste Woche gastiert der Tantower SV in Casekow. Wie schon erwähnt, spitzen sich die Personalsorgen zu und die erste Herausforderung haben das Trainergespann M. Belz und Ch. Pochert zu bewältigen, denn es müssen erstmal 11 Spieler gefunden werden. Der Tantower SV stimmte einer Spielverlegung leider nicht zu. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.