Allgemein F- Junioren

Turniersieg nach einer bärenstarken Vorstellung im Finale

17. Juni 2013

Am Sonntag, den 16.06.2013 fand auf dem Casekower Sportplatz das Nachwuchsturnier unserer F- Junioren statt. Das Teilnehmerfeld bestand aus 8 Mannschaften, welche in 2 Staffeln eingruppiert wurden. In der Gruppe A agierten die Teams der SG Storkow/Vietmannsdorf, SV 90 Pinnow, FC Schwedt F1 und der Gastgeber von Schwarz-Weiß Casekow. Die Gruppe B setzte sich aus folgenden Mannschaften zusammen: VfL Vierraden, SV Boitzenburg, FC Schwedt F2 und Blau-Weiß 90 Gartz. Die Auftaktpartie bestritten der SV 90 Pinnow gegen den Gastgeber aus Casekow.

Schwarz-Weiß agierte in dieser Partie etwas „schlafmützig“ und Pinnow nutzte die sich bietende Chance durch Marius Schmock zum 1:0. Der Gastgeber erwachte nun langsam und kam zu Chancen. Den größten „Riesen“ besaß Tom Schleede, als er aus Nahdistanz an Keeper Fabian Regling scheiterte. Kurz vor dem Spielende legte Phillip Wein uneigennützig quer und Tom Schleede bedankte sich mit dem 1:1 Ausgleich und Endstand. Es folgte in der Gruppe B ein torloses Remis zwischen den Gartzer Jungs und der 2. Vertretung vom FC Schwedt. Die 1. Mannschaft vom FC Schwedt siegte zum Auftakt souverän gegen die Spielgemeinschaft Storkow/Vietmmansdorf mit 2:0. Die Treffer erzielten Tim Frühbrot und Maxi Hübner. Vierraden forderte als nächstes den SV Boitzenburg heraus, wobei sich der VfL ein klares Chancenplus erspielen konnte. Mit einem 4:0 durch die Treffer von Noel Hildebrand, Justin Rusch, Jannik Rother und Malte Ben Malinowski gab der VfL eine erste Duftmarke ab.

In der 2. Partie für die „Hausherren“ zeigten unsere Jungs was sie drauf haben, wenn Sie als Team zusammen spielen. Chance um  Chance wurde erarbeitet und der Lohn ließ nicht auf sich warten. Tom Schleede traf per Doppelpack und Robin Dinter stellte den 3:0 Endstand her. Gartz zeigte sich mit einem 3:0 siegreich über Boitzenburg. Dylan Schuldes und Toni Kobschull besorgten eine frühe Führung. Für das Highlight in dieser Partie sorgte Marian Mecklenburg, welcher aus 20m Torentfernung maß nahm und das Leder im Torgiebel unter brachte (Traumtor!!). Die 1. Mannschaft vom FC Schwedt trat weiterhin sehr dominant auf. Folgerichtig wurde der SV Pinnow mit 3:0 geschlagen. Für den FCS trafen Lennox Suckow und doppelt Maxi Hübner. Der VfL Vierraden gewann auch sein 2. Spiel gegen den FC Schwedt II mit 2:0 und sicherte sich somit frühzeitig das Halbfinalticket. Pinnow sah lange Zeit gegen Storkow/Vietmannsdorf wie der Sieger aus, durch den Treffer von Malte Weckwerter. Storkow/ Vietmannsdorf drehte jedoch die Partie kurz vor Schluss noch um, als Niklas Stüwert per Doppelpack knipste.

Den höchsten Tagessieg strich die 2. Mannschaft vom FC Schwedt ein. Mit 7:0 gewannen die Oderstädter, wobei sich Max Steffini mit 3 Toren am treffsichersten zeigte. Im Abschlussspiel der Gruppe A ging es um den Staffelsieg, zwischen den Teams aus Casekow und vom FCS I. Mannschaft. Der FCS war in dieser Partie leicht überlegen und durch individuelle Fehler mit 2:0 durch die Treffer von Maxi Hübner und Maurice Tschiedl siegreich. Auch in der Gruppe B sollte die Partie zwischen Gartz gegen Vierraden über den Staffelsieg entscheiden. Spannend ging es im Staffelfinale zu, wobei Blau-Weiß das glücklichere Ende für sich durch die beiden Treffer von Marian Mecklenburg fand.

Abschlusstabelle Gruppe A

Platz

Mannschaft

Sp.

S.

U.

N.

Tore

Pkt.

1.

FC Schwedt 02 F1

3

3

0

0

7:0

9

2.

Schwarz-Weiß Casekow

3

1

1

1

4:3

4

3.

SG Storkow/Vietmannsdorf

3

1

0

2

2:6

3

4.

SV 90 Pinnow

3

0

1

2

2:6

1

Abschlusstabelle Gruppe B

Platz Mannschaft Sp. S. U. N. Tore Pkt.
1. Blau-Weiß 90 Gartz 3 2 1 0 5:0 7
2. VfL Vierraden 3 2 0 1 6:2 6
3. FC Schwedt 02 F2 3 1 1 0 7:2 4
4. SV Boitzenburg 3 0 0 3 0:14 0

Weiter ging es im Turnierverlauf mit den Überkreuzvergleichen und Halbfinalpartien. Die 2. Mannschaft vom FC Schwedt setzte sich mit 2:0 gegen den SV 90 Pinnow durch (Emil Skara, Max Steffini). Storkow/Vietmannsdorf behielt gegen Boitzenburg knapp mit 2:1 die Oberhand. Es folgte das 1. Halbfinale zwischen Casekow und Gartz. Phillip Wein traf mit schönem Distanzschuss zum 1:0 für Schwarz-Weiß. Marian Mecklenburg besorgte postwendend den 1:1 Ausgleich. Casekow wirkte agiler und investierte mehr ins Spiel. Der Aufwand sollte sich auszahlen. Der Ball wurde schön von hinten heraus in die Offensive gespielt. Abnehmer war Phillip Wein, welcher schön quer legte und Tom Schleede nur noch einschieben brauchte zum viel umjubelten 2:1 Siegtreffer.

Im zweiten Halbfinale traf ein starkes Team vom FC Schwedt I auf den VfL Vierraden. Die Oderstädter drückten den VfL tief in ihre eigene Hälfte, wobei sich zwangsläufig Torchancen ergaben. Mit einem lupenreinen Hattrick von unserem ehemaligen Mitspieler Lennox Suckow, bescherte Lennox dem FCS das Finalticket (3:0).

Es folgte das Spiel um den 7. Platz. Dramatik pur selbst um die hinteren Plätze. So ging es nach regulärer Spielzeit und einem Ergebnis von 4:4 zwischen Pinnow gegen Boitzenburg ins 8-m Entscheidungsschießen. Hierbei besaßen die Pinnower die besseren Nerven und sicherten sich den 7. Platz. Die 2. Mannschaft vom FC Schwedt erreichte durch die Treffer von Paul und Max Steffini den 5. Platz gegen die SG Storkow/ Vietmannsdorf.

Das Spiel um den 3. Platz viel recht klar mit 0:4 für den VfL Vierraden gegen Blau-Weiß Gartz aus. Am treffsichersten war Malte Ben Malinowski, welcher 3 Treffer zum Sieg beisteuerte. Es folgte das große Finale vor zahlreichen Zuschauer. Der FC Schwedt I und Casekow schenkten sich in einem fair geführten Spiel keinen Zentimeter Freiraum. Alle Akteure kämpften wie die „Löwen“. Ole Petzel im Kasten der Casekow hielt sein Tor sauber aber auch Joe Tabor vom FC Schwedt war ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft. Mitte des Spiels besaß Lennox Suckow eine gute Chance, als er aus halblinker Position das lange Eck anvisierte. Sein Abschluss strich aber knapp am Pfosten vorbei. Auf der Gegenseite setzte Tom Schleede ein Achtungszeichen aber anstatt den Abschluss zu suchen, zögerte er etwas zu lang und der Schuss konnte noch geblockt werden. Die Spannung wuchs und wuchs. Als sich alle schon auf ein Entscheidungsschießen einrichteten, kam den Casekowern noch die Idee. Mit einem wunderschönen Spielzug aus der Abwehr heraus gelang das Spielgerät zu Cedric Brandenburg. Cedric hob kurz den Kopf und sah den einlaufenden Phillip Wein. Mit einem perfekt getimten Pass wurde Phillip bedient und dieser vollstreckten sicher zum 1:0 Siegtreffer. Danach erfolgte der Abpfiff und der Jubel auf Casekower Seite fand kein Ende.

Es erfolgte die Siegerehrung bei welcher jedes Team einen Pokal, eine Urkunde und jedes Kind eine Erinnerungsmedaille erhielt. Als bester Torschütze wurde Max Steffini (FC Schwedt II) mit 5 Tagestreffern ausgezeichnet. Bester Keeper wurde Phillip Heidbrecht vom SV Boitzenburg. Ein wunderbares Turnier fand somit seinen krönenden Abschluss.

Ergebnisse Platzierungsspiele

Sp. um Platz 7

SV 90 Pinnow gegen SV Boitzenburg

7:6 (n. 8m)

Sp. um Platz 5

FC Schwedt 02 F2 gegen SG Storkow/Vietmannsdorf

2:0

Sp. um Platz 3

SV Blau-Weiß 90 Gartz gegen VfL Vierraden

0:4

Sp. um Platz 1

FSV Schwarz-Weiß Casekow gegen FC Schwedt 02 F1

1:0

Im Namen vom FSV Schwarz-Weiß Casekow möchten wir uns bei allen teilnehmenden Mannschaften, Übungsleitern und dem Schiedsrichterteam (Chantal Ferme / Erwin Nagel) für einen wunderbaren Fußballsonntag bedanken. Ein ganz besonderer Dank geht an alle fleißigen Helfer und Helferinnen für die exzellente Organisation und Verpflegung für das gesamte Wochenende. Ihr könnt Stolz auf euch sein, denn ihr habt großes geleistet!!

Casekow spielte mit: Ole Petzel, Phillip Hintenburg, Collin Pflanz, Max Dettke, Tom Schleede(4), Robin Dinter (1), Johann Wittoesch, Phillip Wein (2), Cedric Brandenburg

Bilder des Turnier kann man sich hier in der Slideshow anschauen. Oder aber über diesen Link kommt man zur Onlinegalerie der Bilder. Weiterhin kann man hier sich den Turnierbericht_FJugend herunter laden (PDF Dokument).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.