E- Jugend: 2. Spieltag SpG Oderberg/Lunow vs. Casekow

E- Jugend: 2. Spieltag SpG Oderberg/Lunow vs. Casekow

Am Samstag, den 17.09.2016 ging es in aller Früh für Schwarz-Weiß nach Lunow zum zweiten Saisonspiel. Gegen die Spg Oderberg/Lunow erwischten die Gäste einen Traumstart. Ein Abstoß von Ban Hartmann wird von Alexander Meincke abfangen. Alex sieht den besser postierten Niklas Henning, welcher kein Problem beim Abschluss zum 0:1 hatte (4.). In der Vorwärtsbewegung verliert der Gast unnötig den Ball. Luca Pochzosz pariert stark gegen Finley Fuhrmann (7.). Nach einem kurzen Abwurf kann Philipp Hintenburg noch entscheidend stören (10.). Eine scharfe Hereingabe von Elias Budack fälscht Mikocaj Kaczmarek unglücklich ab. Der Ball prallt zum Glück aus Casekower Sicht nur gegen oder-lun3den Pfosten (12.). Im Offensivspiel erfolgt ein ganz gefährlicher Ballverlust. Oderberg/Lunow kontert und Bruno Seefeldt markiert den 1:1 Ausgleich (15.). Die Schwarz-Weiße Defensive agiert in der Folgezeit zu offensiv. In Folge dessen muss Luca zweimal entschlossen zu packen. In der 18. Minute brennt es im Casekower Strafraum nach einer Ecke Lichter loh. Luca entschärft die Situation erneut. Nur wenig später trifft Budack zur 2:1 Halbzeitführung (21). In der 31 Minute Glück für Casekow. Budack läuft allein auf`s Tor zu, schiebt aber daneben. Den Distanzschuss von Jannik Teichert sichert Luca (33.). Seefeld erobert den Ball und zieht ab. Irgendwie findet das Leder den Weg ins Tor (3:1 ; 34.). Im Anschluss endlich mal wieder eine Offensivaktion der Casekower und was für eine. Alex schickt Niklas und unsere F- Junior bittet zum Tänzchen. !!3!! Gegenspieler lässt er aussteigen und schießt. Der 1. Versuch wird noch geblockt aber den Nachschuss netzt Niklas mit der Pike zum 3:2 Anschlusstreffer (36.). Mikocaj schaltet sich ins Offensivspiel mit ein und oder-lun1bedient Alex. Der Abschluss geht direkt ins lange Eck (3:3 ; 39.). Die Partie ist wieder völlig offen. Ein zu kurz geratener Abschlag wird prompt abgefangen. Fuhrmann zieht ab und trifft zur neuerlichen Führung der Heimelf (4:3 ; 44.). Nach einem Eckball wieder große Not im Schwarz-Weißen Strafraum. Nick Hünike bugsiert den Ball an die Latte (45.). Beim Schuss von Marvin Fröhbrodt hält Budack den Fuß rein und wird für Luca somit unhaltbar (5:3 ; 46.). Den Freistoß von Philipp klärt die Defensive nicht konsequent genug. Finn Helwig bedankt sich mit seinem Treffer aus spitzem Winkel zum 5:4 (48.). Spannung pur in den verbleibenden Minuten. Philipp spielt Alex super frei. Alex geht allein auf`s Tor, schließt aber genau auf Hartmann ab. Casekow wirft nun alles nach vorn. Nach einem Fehlpass sorgt Teichert mit dem 6:4 für die Entscheidung (50.). In der Nachspielzeit hat Niklas nochmals einen Riesen auf dem Fuß. Hartmann bleibt erneut Sieger.

Fazit: Eine knappe Niederlage in einer spannenden Partie. Gemessen an den Chancen ist der Heimsieg verdient. Nichts des do trotz war für Schwarz-Weiß einiges möglich. Leider ist die individuelle Fehlerquote im Team zu groß, sodass es immer wieder mehr als vermeidbare Gegentreffer setzt. Hier muss in jedem Fall cleverer und vor allem in vielen Situationen auch viel viel ruhiger agiert werden. Wer hektisch wird, macht Fehler. Das Zweikampfverhalten sowie der Torabschluss werden bei den nächsten Trainingseinheiten im Vordergrund stehen.

Casekow spielte mit: Luca Pochzosz ; Matti Puckelwaldt ; Philipp Hintenburg ; Steven Behnke ; Finn Helwig (1) ; Mikocaj Kaczmarek ; Niklas Henning (2) ; Alexander Meincke (1) ; Mohammad Sharif ; Julian Behnke

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.