E1- Jugend: 3. Spieltag Casekow vs. Penkun

E1- Jugend: 3. Spieltag Casekow vs. Penkun

Am Sonntag, den 20.09.2015 begrüßten wir als Gastgeber die Mannschaft vom Penkuner SV. Der 1. Spielabschnitt war der bisher schwächste Abschnitt der noch jungen Saison. Es wurden zu wenig spielerische Akzente gesetzt aber auch die Positionstreue ließ zu wünschen übrig. Die Vorlage in der 4. Minute von Phillip Wein war schwer zu nehmen für Emil Skara und der Ball ging neben das Tor. Emil versuchte es als nächstes mit einem schönen Schuss aus der Drehung. Keeper Max Albrecht im Penkuner Gehäuse hielt aber sicher (7.). Es folgte ein guter Abschluss von Tom Schleede aus der zweiten Reihe, wieder war Albrecht zur Stelle (11.). Nach einem Flankenball von der rechten Seite e2 penwar Phillip per Direktabnahme zum 1:0 erfolgreich (14.). In der 16. Minuten endlich ein gelungener Spielzug über Robin Dinter und Phillip, welche gut für Emil vorbereiteten. Emil`s Abschluss klatsche vom Pfosten ins Toraus. Als in Minute 19 der Ball in der Vorwärtsbewegung zu leicht hergeschenkt wurde, marschierte Lewin Klein allein auf Keeper Luca Pochzosz zu. Den ersten Abschluss hielt Luca noch prima, gegen den Nachschuss war er machtlos zum 1:1 Remis.

Robin legte den Ball auf Tom ab, dieser traf aus großer Distanz zur erneuten Führung (2:1 ; 21.). Emil brachte einen Flankenball gut vor`s gegnerische Tor. Phillip nahm die Eingabe direkt, welche den nächsten Alutreffer zur Folge hatte (23.). Quasi mit dem Halbzeitpfiff gab es Eckball für Schwarz-Weiß. Phillip sah den völlig freistehenden Tom und dieser erzielte das 3:1. Zum 2. Spielabschnitt wechselte Penkun den Keeper für den sehr gut agierenden Albrecht kam Jari Neumann ins Gehäuse. In der 27. Minute legte sich Tom den Ball zum Freistoß zu Recht. Sein Knaller ging direkt in den rechten Torgiebel, ein klasse Freistoß (4:1). Vielleicht dachten die Casekower Kicker, dass das die Vorendscheidung war, denn anders sind die folgenden 5 Minuten nicht zu erklären. Die Zweikämpfe wurden nicht gesucht aber auch das Positionsspiel funktionierte nicht mehr.e3 pen

Folgerichtig ergaben sich Chancen für die Gäste. Klein wurde nicht angriffen und nahm ganz in Ruhe Maß. Der platzierte Schuss ins linke untere Eck hatte das 4:2 zur Folge (29.). Friedrich Müller behauptete gut den Ball und wuselte sich durch die Schwarz-Weiß Abwehr, welche in diesem Moment den Namen Abwehr nicht verdient hatte. Allein vor Luca stehend netzte der Angreifer zum 4:3 Anschlusstreffer (31.). Nach der Casekower Schlafeinlage ging ein Ruck durch die Mannschaft, das Team zeigte endlich wieder Fußball, ließ Ball und Gegner laufen. Alexander flankte gut auf Emil. Emil`s Seitfallzieher knallte gegen den Pfosten (34.). Nach einem Eckball traf Tom den Querbalken (37.). Einen klasse Schuss von Emil hielt Neumann mit einer Riesenparade (39.). Robin spielt Emil frei, dessen Querpass erreicht Phillip, wieder Pfosten (41.).

Es war zum verrückt werden. Einen präzisen Abschluss hielt Neumann per Fußabwehr (43.). In eine scharfe Hereingabe sprang Emil mit letzter Kraft hinein und wie sollte es anders sein, als wieder einmal Alupech. Zum 6-mal in dieser Partie hieß es Pfosten oder Latte, es war wie verhext. Kurz vor dem Ende belohnte sich die Mannschaft für ihr anrennen. Robin legte quer auf Phillip, welcher den Ball zum 5:3 Endstand einschieben konnte.

Fazit: Im 1. Spielabschnitt lief wenig spielerisch zusammen. Das gesamte Team wirkte gehemmt und auch vom Kopf her nicht zu 100% bei der Sache. Leider passte man sich der Spielweise des Gegners an und schlug viel zu oft unnötige lange Bälle. Die 2. Halbzeit sah bedeutend besser aus, wenn man mal die 5 Minuten Tiefschlaf ausgliedert. Es wurde Fußball gespielt und Chancen ergaben sich reihenweise. Das die Pfosten- und Lattenschüsse allein am Pech lagen, ist bei der Vielzahl mehr als fraglich. Vor dem gegnerischen Tor muss man cleverer agieren und vor allem konsequenter. Gegen ein Spitzenteam hätte es heute definitiv nicht gereicht, da muss einfach mehr kommen. Für jeden Spieler sollte diese Partie eine Warnung zur rechten Zeit sein. Die nächste Partie steht schon am kommenden Donnerstag, den 24.09.2015 auf dem Programm. Ausgetragen wird ab 17:00 Uhr das vereinsinterne Duell der E2 gegen die E1.

Casekow spielte mit: Luca Pochzosz ; Phillip Wein (2) ; Emil Skara ; Tom Schleede (3) ; Cedric Brandenburg ; Robin Dinter ; Philipp Hintenburg ; Alexander Meincke