Hart umkämpfte Punkte

Nach der schwachen Leistung gegen City war eine Leistungssteigerung notwendig um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen. Im zweiten Auswärtsspiel hintereinander ging es diesmal nach Wilmersdorf. Hier erwartete die Casekower Mannschaft ein sehr robuster Gegner. Für Casekow stand im Vordergrund, dass die Abwehrschwächen vom City Spiel behoben werden und dies gelang in diesem Spiel sehr gut. Nichts desto trotz bleibt klar, das in jedem Kreisligaspiel Chancen auf beiden Seiten erarbeitet werden und so hatte Wilmersdorf auch zwei bis drei gute Einschussmöglichkeiten um ein Tor zu erzielen. Hinz, im Casekower Tor, machte seine Sache als Reservetorwart sehr gut und hielt hinten die „Null“ fest. Casekow konnte durch die energische Balleroberung und präzisen Schuss ins lange Eck von Zachowski zeitig in Führung gehen(10. Min.). Was dann folgte war kein ansehnliches Fußballspiel. Viele Fouls und Abspielfehler auf beiden Seiten zeichneten den weiteren Verlauf der Partie.

In der zweiten Hälfte sollte sich an nennenswerten Aktionen nichts ändern, bis Jordan eine Ecke direkt im Wilmersdorfer-Tor unterbringen konnte und damit schon den Schlusspunkt setzte(70. Min.). Wilmersdorf versuchte noch mal nachzusetzen, konnte aber keinen Ball mehr im Tor unterbringen. Kurz vor Ende der Partie sah Wilmersdorfs Oppelt noch die rote Karte und wird den Gastgebern in den nächsten Spielen vorerst fehlen. Für Casekow waren das wichtige 3 Punkte, die hart erarbeitet wurden und nicht unverdient auf dem Casekower Konto landen. Im nächsten Spiel trifft man auf die Mannschaft von Blau-Weiß Gartz, die noch ohne jeglichen Punktverlust sind. Anstoß ist am 03.11.12 um 14:00 Uhr in Casekow.

Casekow: Hinz, M. Janke, Kitzrow, Lösler, Belz(A.Hoppe), R. Janke, Jordan(Augstein), Löhrs, Beling(Brunn), Zachowski, Haar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.