Weitere Niederlage in Schmölln

Das Spiel der Herrenmannschaft am vergangen Samstag stand unter keinem guten Stern. Aufgrund von Arbeit und anderen Unpässlichkeiten mehrerer Stammkräfte konnte man, Dank dem Einsatz von zwei Alt-Herren-Spieler, auf 2 Wechselspieler zurückgreifen. Am Ende stand jedoch ein verdienter 3:1 Erfolg für die Heimelf.  Die Basis der Niederlage entsprang der gebotenen Leistung in Durchgang eins. Schmölln mit viel Druck und schnellen Leuten im Lauf brachte die Casekower Hintermannschaft oft in Bedrängung. Einen Elfmeter, den Wilke fast halten kann und ein weiteres Tor durch einen Standard brachte Schmölln mit 2:0 in Front. Beim zweiten Gegentreffer, Abstimmungsprobleme zwischen Wilke und Hoppe, der Treffer also sicherlich abwendbar. Von Casekow kam im ersten Druchgang fast nichts bis auf eine sehr gute Möglichkeit von R. Janke. Dieser lief allein auf Tor zu, überlegte zwischen Torschuss und Querlegen zu lange und entschied sich dann für die „Goldene Mitte“, sodass der Ball am Tor vorbei kullert.

In Halbzeit zwei waren die Spielanteile nun deutlich ausgeglichener. Die Schmöllner Zentrale gab plötzlich viel mehr Spielfläche frei und man hatte etwas mehr Platz zum Spielen. M. Janke verpasste, durch Gute Vorlage von Augstein, einen Riesen zum Anschluss. Hier klärte Schmöllns Schlussmann mit sehr gutem Reflex auf der Linie. Schmölln hatte auch die eine oder andere Möglichkeit zum Tor aber oftmals kam das Abspiel zum entscheidenen Pass zu spät oder zu ungenau. Das dritte Tor für Schmölln, hätte man ebenfalls abwenden können. Diesmal war der Schiedsrichter gefragt, ob der Fuss des Schmöllner Stürmers, auf Kopfhöhe von Belz, im Fünfmeterraum was zu suchen hat? So kam Synak mit der Fußspitze an den Ball und der Treffer zum Vorentscheid zählte.

Wenn der Ball auf Casekower Seite mal laufen gelassen wurde, kam man dann auch häufiger in Richtung gegnerisches Tor. So auch bei Fethkes Treffer. Über vier-fünf Stationen spielt Grieser dann am Ende, den in position gelaufen Torschützen frei und Letzterer brauch nur noch einschieben. Im Anschluss versuchte man noch mal dran zu kommen aber konnte keinen weiteren Treffer erzielen. Aufgrund der Leistung im ersten Durchgang geht das Ergebnis für Schmölln in Ordnung und aus Casekower Sicht wurde das beste aus der personellen „Notlage“ gemacht. Nächstes Spiel findet dann erst am 08.05.2016 in Casekow gg City II statt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.